Die 13 unbezahlbaren Sünden der Menschheit

Inhalt in Stichworten

  Vorwort

   1. Krieg bzw. Konkurrenz

   2. Informative Umweltverschmutzung

   3. Macht durch Geld-Einfluss

   3.1. Unser Planet stirbt! Was bedeutet dann Macht?

   4. Die Mangel-Lüge

   5. Informations-Lenkung

   6. Wissenschafts-Lenkung

   7. Gesundheits-Lüge

   8. Die Subventionslüge

   9. Die Antimonopol-Lüge


   10. Die Lüge vom Urheberrechts-Schutz

   11. Die Lüge vom Umweltschutz

   11.1. Windkraftwerke

   11.2. Bio-Diesel

   11.3. Wasserstoff

Den Machern der Umweltschutz-Lüge ist egal, wie und wodurch sie die Welt zerstören.

Das Biosphären-Reservat ...

   12. Die Lüge von der Gerechtigkeit

   13. Die Lüge von der Gen-Forschung


   Schlusswort

Informationen sind der Beginn der eigenen Entscheidung!







Die 13 unbezahlbaren Sünden der Menschheit

Die Lösung heißt Synergie statt Entropie!

[Anfang]



Vorwort :

Die Menschheit steht vor der Entscheidung: Aufstieg oder Aussterben!

Viele Menschen stehen vor einem plötzlichen Erwachen und fühlen sich desorientiert, weil sie von einer „Energie-Erhöhung“ noch nichts gehört haben. Plötzlich stehen Entscheidungen an, die mehr oder weniger dramatisch sein können. Der Konzern geht pleite, wo man eine geregelte Arbeit hatte. Oder gewohnte Bekanntenkreise brechen auseinander, oder wichtige Bezugspersonen sterben, der alte Job klappt nicht mehr so, oder ,oder , oder! Plötzlich im Jahr 2007 wird alles anders: Dominanz-Spiele auf allen Ebenen funktionieren nicht mehr. Für viele scheint die alte Welt weiter zu laufen, für die neu „Erwachten“ nicht.

„Rainer Zufall“ könnte man sagen. Wenn Zufälle uns in eine neue Richtung bewegen, sollten wir fragen, ob „Rainer“ uns führen kann. „Rainer“ könnte eine Chance sein, die uns einen neuen Weg und neue Möglichkeiten erkennen läßt. Diese Kräfte der Energie-Erhöhung verändern die Welt, in der wir leben, und sie haben das Ende der Zeit verkündet. Es ist bereits Jahrtausende im Voraus verkündet worden. Damit ist kein globaler Weltuntergang gemeint aber eine globale Veränderung.

Es gibt keinen Zufall!

Was anfangs nur ESOTHERIKER verkündeten, betrifft nunmehr auch Menschen, die sich mit diesen Dingen noch nie beschäftigt haben. Gerade die haben eine sehr praktische und nüchterne Art die Realität zu erkennen und die Chancen zu nutzen. Wir sind ein Forum für diese neuen „Aufsteiger“. Es geht nicht darum zu kämpfen, sondern sich selbst zu wandeln. Der Lichtkörperprozess und der dann folgende Kristallkörperprozess sind ein realer Weg zu höherem Bewusstsein. Und für die Menschen die das interessiert, ist dieser Text. Es geht nicht darum zu erschrecken, sondern es geht um die aktive Teilnahme an einer globalen Transformation.



Das System-Ende der alten Welt steht fest.

Das bringt aber sicher nur sehr selten einen Großkonzern oder Politiker zum Systemwechsel?!

Dennoch ist die Entscheidung bereits gefallen. Es besteht nur noch die Frage ob mit oder ohne Dich, geehrter Leser, diese Entwicklung abläuft?! Eine kleine Gruppe hat begonnen die Welt zu verändern. Diese Änderung besteht in dem kleinen Unterschied eines System-Wechsels. Die alte Zivilisation, die aussterben wird und aussterben muss arbeitet auf entropischer Basis. Das führt unweigerlich zur Selbstzerstörung. Im Gegensatz dazu arbeiten die Teilnehmer der neue Welt synergetisch und das führt zu energetisch geometrischem Wachstum. Wie das funktioniert, ergibt sich aus den nachfolgend geschilderten Beispielen. So wie der Chromagnon-Mensch den Neandertaler verdrängte, so wird die neue Zivilisation an Stelle der alten treten. Es ist ein stiller evolutiver Prozess, der unaufhaltsam ist. Diese Entwicklung wird von der alten Zivilisation nicht verstanden und kann deswegen nicht einfach kopiert werden. Die alte Zivilisation hat noch kein Bewusstsein für wissenschaftlich beweisbare Synergien. Wir haben sie erforscht. Es gibt hunderte von Bespielen. Jeder einzelne kann diese Erkenntnisse nutzen. Es ist nur eine Frage seines Bewußtseins.





In der alten Ökonomie zählt etwas Anderes: Hier zählt die rücksichtslose Entropie des Geld-Systems. Als Folge davon stellt sich die Frage: Gehen wir alle Pleite bevor wir aussterben?



Wie wenig Bewusstsein die alte zivilisierte Welt zulässt, zeigt die weltweite Klimastudie, die über 2500 Wissenschaftler aus 130 Nationen für die vereinten Nationen gefertigt haben (veröffentlicht 02.02.2007) und die Tatsache, dass dieses Wissen von dieser Entwicklung mit großem Aufwand der Desinformation seit über einhundert Jahren auf allen gesellschaftlichen Ebenen verschleiert wurde. Permakultur wurde 1890 entwickelt. Schauberger und Steiner, und andere Denker haben die Versteppung Europas vorausgesagt! Die Blindheit ist systembedingt.

Schlagzeile der Bild-Zeitung vom 3.2.2007 in Deutschland:

Unser Planet stirbt!

Jetzt amtlich: Erde wird immer heißer! Schlimmste Kohledioxid-Konzentration seit 650 000 Jahren. Immer häufiger Hitzewellen und Katastrophen-Wetter. Meeresspiegel steigt dramatisch! Kiel, Hamburg und Rostock in Gefahr! Und an allem ist nur dieser Mensch schuld!

Wissenschaftler fürchten Sahara bis Berlin! Hamburg unbewohnbar!

Es stand in allen Tageszeitungen Europas, mehr oder weniger schockierend formuliert aber „wissenschaftlich“ bewiesen! Aber dieses Wissen wird nichts ändern in der alten Zivilisation, weil sie untergehen muss, wenn sich das Bewusstsein nicht wandelt. Es gibt zu viele Interessen-Gruppen, die gegen jeden Wandel sind. Zu viele Menschen leben unbewusst in der Polarität! Bürgerkriege und Verteilungs-Kämpfe, gewaltsame Eruptionen eines „gelenkten Volkswillens“ und extremistische Sekten-Entwicklungen sind wahrscheinlicher als jeder wirkliche Wandel. Die analysierbaren Entwicklungen in der alten Zivilisation der letzten 40 Jahre, Medien-Politik, Schul-Politik und Bildungs-Stand lassen keine andere Vorhersage zu! Deswegen ist die nahe Zukunft düster für die Menschen der alten Welt. Das gilt nicht für die Menschen die bewusst werden. Für die neue Zivilisation findet diese Selbstzerstörung nicht statt.

Diese weltweite Klimastudie bringt noch keine Lösung, weil 13 Sünden der Menschheit eine ehrliche und flächendeckende Aktivität in der alten Zivilisation verhindern werden. Die alte Welt ist nicht reif genug, aufgeklärt- und bewusst genug, um zu überleben. Das Klima-Gutachten wird nach den Regeln der alten Welt lediglich ein paar Konzernbosse und Politiker zu neuen, mit Mangel begründeten Preis- und Steuer-Steigerungen motivieren. Das wird jeder opferbereite Normalo verstehen und demokratisch abnicken!

13 Sünden verhindern die Evolution.

Dieser nachfolgende Text der 13 Sünden bedarf der Interpretation, damit er nicht falsch verstanden werden kann.

Es ist kein Aufruf um politische Mehrheiten zu erreichen! Jedem Einzelnen steht ein Weg offen sich den Ende und dem Kampf zu entziehen und unbeschadet aus diesem Bewusstseinsprozess der Selbstzerstörung auszusteigen, wenn er diese Erfahrungen nicht mehr benötigt. Es geht darum mentale Kräfte einzusetzen statt in der Polarität den Kampf zu suchen.

Es gibt kein Gut oder Schlecht, es gibt keine Verurteilung, weil jede Verurteilung sinnlos ist. Verständnis für die erlebbare und eingetretene Entwicklung ist angesagt. Es gibt lediglich die Entscheidung und die Wahl für jeden Einzelnen und vor dieser Wahl steht der Weg in das Bewusstsein und die Wahrnehmung der universalen Wahrheit. Die Analyse mit Kopf und Herz führt zur eigenen synergetischen Lebensgestaltung.

Es steht von Anfang an fest (und das ist bereits vor tausenden von Jahren festgeschrieben), dass dieses Wissen nur von 5% der Menschheit in der jetzigen Zeit wahrgenommen wird. Wenn wir den Begriff der Sünde verwenden, so nicht im kirchlichen Sinne. Es ist nur die Definition einer seit langen geplanten Eskalation, denn die Sünden sind beabsichtigte Erfahrungen für das Massenbewusstsein. Jeder der sich daran beteiligt, wird Erfahrungen machen, die es ihm ermöglichen in seinem nächsten Leben davon zu lassen. Die Sünde selbst ist beabsichtigt! Sie entwickelte eine starke Eigendynamik deren sich die Täter und Opfer nicht entziehen können. Sie ist von den Mächtigen gesteuert und logistisch geplant und vertuscht, sie ist von vielen tausend ihrer Handlanger durchgeführt, durch Gesetze und vorsätzliche Gesetzeslücken abgesichert, Alle jetzige Regierungen haben sie gewollt und geduldet oder fördern sie. Sie wird von den Opfern geduldet und die Eskalation entsteht auch indem ein Teil der Opfer materiell, demokratisch legal und auch illegal dagegen kämpfen wird. Jeder wirklich führende Beteiligte, der wirklich berufen ist, weiß wie diese Entwicklung geändert werden kann.

Die Perfektion mit der die 13 Sünden ihre Macht entfaltet haben, ist bei aller Logik, bei allem Wissen, bei aller Wahrnehmung und Diskussion darüber dennoch von allen Beteiligten gewollt. Jeder weiß im Prinzip, dass es falsch ist! Aber jeder Beteiligte in der alten Zivilisation hat gute Gründe dabei mitzumachen. Auch die, die es dulden und dadurch die Mechanismen mit Wegsehen und Schweigen unterstützen, fördern den eigenen Erfahrungsprozess. Auffällig ist die Leugnung der Zusammenhänge und das Jahrhundertelange entwickeln der Perfektion dieser organisierten Sünden. Dies ist überhaupt kein Zufall. Dies ist k e i n e Dummheit und dies ist kein Versehen. So wie ein Krebsgeschwür in dem selbstverschuldeten Ungleichgewicht eines Menschen zum Tode aber auch fast immer zu mentalem Wachstum führt, so sind auch die 13 Sünden die Krebsgeschwüre unserer alten Zivilisation.

Keiner sollte sich an irgendwelchen Kampf oder Aktionismus beteiligen. Wo Täter sind, sind auch Opfer! Keiner sollte sich zum Opfer machen, genausowenig wie man nicht vorsätzlich Täter werden sollte. Wer in diesem Krebsgeschwür feststeckt und zu den 5% Wissenden gehört, muss sich nicht verstecken. Wenn er wirklich zu den Wissenden gehört, wird er von seinen Engeln geschützt und die Informationen für seinen Bewußtseins-Prozess bekommen. Es gibt keine Schuld und es gibt keine Sühne. Die Zeit der Entscheidung ist bereits gekommen. Wer die Energie-Erhöhung auf der Erde wahrnimmt sollte sich in die Richtung bewegen, die sich ihm von selbst anbietet. Jeder ist nur für sich selbst verantwortlich. Die Heilung kommt von innen.

Keiner kann und sollte seine Verantwortung abgeben.

Die Vermeidung der Polarität - nicht die Vermeidung der Dualität, ist die evolutive Aufgabe hier und jetzt und heute! Das führt automatisch zu einer synergetischen Lebenshaltung. Die, die gerettet werden, werden nur durch sich und aus sich selbst gerettet werden.

Dieser Text wurde veröffentlicht um Gleichgesinnte zu finden, die im gleichen Bewußtseins-Prozess schneller vorwärts kommen wollen.





13 Sünden und nur eine Lösung.

Die Welt verändert sich immer . Dabei ist es völlig unbedeutend welcher politischen Partei oder welcher mächtigen Familie oder welcher Gruppe oder zu welcher Regierung man angehört. Die Welt verändert sich für alle und heute schneller als noch vor 3 oder 10 Jahren!

Entscheidend ist nur ob man zu den Gewinnern oder Verlierern gehört, denn die Welt verändert sich nicht für alle Menschen in gleicher Form. Dabei ist es auch völlig unbedeutend für was und wen ich Partei ergreife. Entscheidend ist, wie ich meinen eigenen Weg bewusst gestalte und lenke. Dies ist abhängig von meiner eigenen und inneren Substanz. Es ist abhängig von meinem Bewusstsein. Wenn ich die synergetischen Grundlagen nicht erkennen kann, habe ich einfach zu wenig Bewusstsein.

Zu dieser Aufgabenstellung gibt es zwei Grundlagen die über Erfolg und Misserfolg entscheiden:

Vorsicht! Zuerst sollten wir betrachten, was ERFOLG bzw. MISSERFOLG sind! Weil es beide Begriffe nicht wirklich gibt. Entscheidend ist meine Lebensaufgabe, die ich mir persönlich ausgewählt habe. Jeder Lebensweg ist immer ein ERFOLG im Sinne der höheren Berufung. Viele Menschen erleben einen großen Erfolg für sich selbst, indem sie mit großem Eifer kämpfen, leiden und sterben. Statistische Untersuchungen haben ergeben, dass nur 5% dies nicht wirklich als ERFOLG ansehen. Nur diese 5% fragen dann nach Bewusstsein und Eigenenergie.

Die Grundlagen meiner Entwicklung sind die Ausbildung meines Bewusstseins und die Höhe meiner Eigenenergie.

Von diesen beiden Grundlagen hängt mein Leben ab! Die hier erwähnten 13 Sünden sind auch nur für denjenigen „Sünden“, der die Wahrheit über Bewusstseins und Eigenenergie kennt. Selbstverständlich kann man in der alten Sünde Überleben.

Wir reden hier nicht vom Überleben – sondern von Leben! Die Entscheidung ist eine Frage der Lebens-Energie und der Lebens-Qualität.

Bevor wir „Sünden“ analysieren, gilt es die zwei Themen zu beleuchten, die die Ursache definieren, warum einige Menschen von den Sünden der Menschheit in ihrem Lebensweg betroffen sind und andere nicht. Für die entscheidende Ursache für den optimalen Lebensweg halten viele Menschen das Bewusstsein. Sie sammeln dann so viele rationale Daten und Fakten bis sie blind und überfordert, sich in den gesammelten Informationen verirren. In der alten Welt gibt es die Informationen der Synergie nicht, weil sie noch nicht wirklich entdeckt sind. Dort gibt es nur den Begriff ohne Inhalte.

Die Frage des Bewusstseins muss insbesondere für unsere jetzige Zeit neu definiert werden. Das aber ist ein anderes Thema!

Die 13 Sünden sind keine Glaubenfragen, sie haben auch keine moralische Begründung, die zu ihrem Verbot führen würde, sie sind auch nicht unmoralisch oder gesellschaftlich geächtet. Ganz im Gegenteil. Die 13 Sünden sind einfach die Grundlagen unseres heutigen entropischen Lebens in der alten Zivilisation. Jeder Mittäter wird logisch und sachlich argumentieren, dass man dagegen gar nichts machen kann, dass es schon immer so war und dass sich daran nie etwas ändern wird. - aber es wird eine neue synergetische Zivilisation geben.

Die Mißstände verdienen nur deshalb die Definition der Sünde, weil man deren Praxis besser vermeiden sollte, um nicht später an den Folgen der selbstgeschaffenen Entropie zu leiden. Anders als bei dem alten Begriff: Sünde, die ja die Leidens-Abgeltung im Jenseits erwartet, haben aber diese 13 Sünden zur Folge, dass man noch in diesem Leben die Folgen zu spüren bekommt. Wer die 13 Sünden zur Aufgabe seines Lebens gemacht hat und sie mit seinem Wissen und Arbeits-Einsatz unterstützt hat ein langweiliges Leben, das zudem von Dramen und Leiden erfüllt wird. Um einen besseren Weg zu wählen, lohnt es sich die alten Sünden loszulassen und für neue Möglichkeiten offen zu sein. Hierzu muss man aber erst wissen, wie das Alte funktioniert und warum es nicht mehr länger weiter so funktionieren wird.




1. Krieg bzw. Konkurrenz

[Anfang]

In unserer alten Zivilisation hat es sich eingebürgert auf allen Ebenen zu konkurrieren. Das ist die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln und dabei geht es um Energie-Gewinn. Früher konnte man seinem Ego Zucker geben, indem man als Ritter oder Kämpfer seinen Nachbarn erschlug und dessen Besitz, Schloss, Pferd, Frau und Hund und Goldfisch an sich nahm. Ein einfaches Konzept was allseits kultiviert wurde. Damit es funktionieren konnte und man sich bei dieser art von Lebensführung auch immer noch gut fühlen konnte, hat die Menschheit ein komplexes System von alter Zivilisation geschaffen. Gläubige hatten immer recht, das heißt der Ungläubige wurde mit recht erschlagen. Das funktioniert beidseitig. Wenn man allein in die Fremde ging war man dann dummerweise der Ungläubige und durfte dort erschlagen werden. Daraus konnte man dann die Demokratie entwickeln. Die Mehrheit darf somit immer die Minderheit erschlagen, denn die demokratische Mehrheit hat erfahrungsgemäß Recht. Man macht das heute ein bisschen komplizierter mit viel Reden, TV und Radio und bevor jemand erschossen wird, spricht man sich weltweit ab, wer ein Schurke ist und wer vielleicht nicht. Der moralische Vorhang ist schon ziemlich verschlissen, weil inzwischen jeder weiß es geht in Wirklichkeit ums Geschäft, um Öl oder Subventionen, Euro-Gelder, Ammi-Dollars, Weltbank- und Uno-Hilfen, d.h. ums Geldgewinnen geht. Jeder versucht auf Kosten anderer zu leben. Aus Opfern werden zwangsläufig Täter. Die Polarität schlägt zurück mit zunehmender Beschleunigung.

Einige Zeitgenossen haben immer noch nicht erkannt, dass diese Konzept ziemlich dumm, absolut transparent und langweilig ist. Außerdem heizt es sich selber an und beschleunigt sich rasant. Der heute gepflegte Staat-Terrorismus ist die Folge. Die „Guten“ und die „Bösen“ benutzen die gleichen Mittel.

Für die ein bisschen aufgeweckteren Mitbürger ist das alte Konzept des Tötens durch das Konkurrenz-Konzept abgelöst worden. Wer mehr kann wie der andere ist geachtet, deswegen ist der organisierte und zivilisierte Klau von Wissen zum Welthobby Nr1. entwickelt worden. Der Klau von Wissen ist dann besonders erfolgreich, wenn man den Gegner desinformiert oder besser gar nicht wissen läßt was man selber weiß. Hierzu wurde das Urheberrecht und das Patentsystem weltweit kultiviert. Damit kann man Wissen wissenschaftlich perfekt und kultiviert vom Ärmeren auf den Reicheren übertragen und das sieht sehr kultiviert und „gerecht“ aus. Dazu wurde auch ein kompliziertes Rechtssystem entwickelt das mit Gerechtigkeit, wie es anfänglich mal behauptet wurde, nichts mehr zu tun hat. Damit die Armen auch in der Konkurrenz-Situation zuverlässig unterlegen sind, hat man ein kompliziertes Subventions-System entwickelt und wo das nicht perfekt hilft, kann man mit skrupellosen Spendengeldern die Welt im Ungleichgewicht halten. Kurzfristig scheint das alles sehr human und hilfreich aber aus der langfristigen Perspektive herrscht der blanke alte und rücksichtslose Imperialismus.

Dieses System des Energie-Klau ist sehr, sehr aufwendig. Es verschlingt eine Unmenge an Reibungs-Verlust. Unsere alte Zivilisation arbeitet entropisch und somit uneffizient. 90% der Volksmittel gehen für Tarnen und Täuschen, Kämpfen, Kontrollieren, Überwachen, Verfolgen und Bestechen verloren.

Keiner der Beteiligten hat damit gerechnet, dass es drei Gründe geben könnte, dass dies nicht mehr so weiter geht wie bisher:

* Diejenigen die das Geschäft von Krieg und Konkurrenz am besten beherrschen sind die „zivilisierten und entwickelten Völker“ und die haben das Pech, dass ihre Bevölkerung rapide zurück geht. Es gibt zu wenig Kinder, weil der entropische Druck zu hoch ist. Nachfrage-Einbrüche von über 20 % werden in den nächsten Jahren erwartet.

* Sie haben das Problem das die Erde nicht unter Kontrolle ist und sich das Wetter verändert und Energien freisetzt, die ihr System noch uneffizienter werden läßt, Wüstenbildung ist nicht wirklich schlimm, wenn sie nur Entwicklungsländer bzw. wenn sie nur den Nachbarn trifft, dumm ist es, wenn die eigenen Vorgärten vertrocknen! Wüsten-Bildung ist die Folge von Entropie. Europa wird laut Klimabericht zur Wüste.

* Die Geldkreisläufe sind entropische geworden. Bei exorbitant steigender internationaler Geld-Menge sinkt die Produktivität unter selbst-Versorgungs-Niveau.

Es ist eine falsche Information, dass der Vater aller Dinge der Krieg ist. Krieg schafft lediglich Waffen aber keine Lebensmittel.

Es ist ebenso falsch, dass der Wettbewerb die Erfindungskraft fördert.
Synergie schafft Entwicklung.
Entropie schafft einfallsreiche Selbstzerstörung.

Das ganze Spiel kostet immer mehr Geld und ist unbezahlbar teuer, selbst für die, die das Geld selbst drucken, weil ihre Strukturen im internationalen Patt sich festfressen, da das Bewusstsein fehlt. Entropie ist unbezahlbar teuer und wirkt als Naturgesetz, dem sich der Mensch der alten Zivilisation nicht entziehen kann.



2. Informative Umweltverschmutzung

[Anfang]

Damit die meisten Menschen das Thema Nummer 1 nicht so schnell begreifen, hat jeder „Sieger“ informative Umweltverschmutzung betrieben. Das heißt, der Sieger schrieb die Geschichte weiter und der Verlierer hatte keine Stimme. Damit begann die Kultivierung der Lüge in Presse, Funk, und Fernsehen. Die Medien wurden zum Schlachtfeld der Desinformation. Damit die Lüge glaubwürdig war, schuf man willige wissenschaftlich Institutionen, die die kaufbare Begutachtung und Populärwissenschaft kultivierten. Seit über sechs Jahren wurde mit vielen Mitteln die Wüstenbildung aktiv verschleiert und durch Ausbeutung, EU-Politik und mit milliardenschweren Bewässerungs-Projekten beschleunigt. Ungeheuer dumme Lügen werden über drohenden Wassermangel weltweit verbreitet und Konzerne monopolisieren weltweit mit Hilfe der Politiker die Wasserrechte! Erst kommt die Wirtschafts-Wüste und dann die Klima-Wüste!

Damit alles unter Kontrolle bleiben konnte, mussten riesige Datenmengen gekonnt überwacht und gelenkt werden können. Dafür wurden EDV und Internet geschaffen. Das wurde alles sehr teuer!
Zum Beispiel: Deutschland beschäftigt ca. 3000 Hacker, die das Internet stören und zerstören sollen. Nordkorea beschäftigt allein ca. 300 Saboteure . Alle Staaten haben solche Agenten der Entropie unter Vertrag. Jeder beschuldigt jeden und gelegentlich werden genaue Zahlen vom „bösen“ Schurken-Gegner in den Medien genannt. Das alles ist sehr teuer und sehr entropisch. Kenner sprechen von Milliarden-Schäden.

Die Mitspieler von „Horch und Guck“ mussten doch in bewährter Weise alles unter Kontrolle behalten. Und die bewährte Desinformation kostet zunehmend mehr und hat immer weniger Wirkung, weil jeder intelligente Bürger die Spielweise schon kennt. Die Totalüberwachung ist heute die tägliche Praxis, aber sie ist wertloser Ballast und unbezahlbar. Sie wird nur noch aus Ratlosigkeit und Angst aufrecht erhalten. Das System produziert Datenmüll mit unbezahlbar teurer Informations-Flut. Eine besondere entropische Wirkung tritt dadurch ein, dass die Schöpfer der Desinformation durch den selbstgeschaffenen Daten-Müll sich selbst blenden. Die damit erreichte Betriebsblindheit bei steigendem Stress ist die Ursache von vielen Fehlsteuerungen. Die den Prozess der Selbstzerstörung beschleunigen.

Kluge Köpfe kamen dann auf die Idee diese internen Kosten der Informations-Flut dem normalen Bürger aufs Auge zu drücken - der Bürger brauchte Brot und Spiele und gab den Machern Milliarden von Dollar für leeres Stroh und der Absicht den Kontrollwahn zu demokratisieren- zumindest in der Kosten-Struktur. So entstand das Internet und die Spielcomputer, damit das Volk die Entwicklungskosten für die perfekte Überwachung übernehmen kann und weiterhin übernimmt. Das Internet ist nicht schlecht. Jeder entscheidet selbst, was er macht. Profane und Perverse Informationen sind 99 % dieser Müllawine. Die wahren Informationen werden jedoch fast immer nur persönlich weitergegeben.

Der Internationale Wettbewerb in der Kommunikation konnte entstehen und wurde zur Daten-Müll-Flut. Die vielen dummen Mitläufer ohne Bewusstsein pervertierten durch ihr bereitwilliges Mitspielen noch diese offensichtliche Umweltverschmutzung. Dadurch wurde die Frage nach der universellen Wahrheit und nach echtem Bewusstsein geboren.

Nachrichtensprecher, Politiker, Angepasste Lehrer, Wissenschaftler negierten noch bis zu einen Tag vor dem öffentlichen Umweltgutachten der UN den wissenschaftlich schon längst bewiesenen Klimawandel.

Diese und viele dumme Mitläufer sind Verursacher der informativen Umweltverschmutzung. Die Mächtigen wollen es und die Handlanger profilieren sich durch vorauseilenden Gehorsam. Somit entsteht ein entropischer Mainstream

Keiner der Beteiligten hat damit gerechnet, dass es Gründe geben könnte, dass dies nicht mehr so weiter geht wie bisher:

Das ganze Spiel kostet immer mehr Geld und ist unbezahlbar teuer, weil die Strukturen der Kommunikation krebsartig wuchern und immer weniger aus dem Volks-Geld-Topf herausgezogen werden kann, da das Bewusstsein für einen Kurswechsel fehlt. Die bewusst geförderte Entropie der Desinformation hat zur Folge, dass alle energetischen Strömungen in der alten Zivilisation versiegen. Alle Mitspieler werden immer blinder, weil sie im System keinen Ansatz für einen Wandel finden können. Sie werden Opfer ihrer selbsterzeugten Entropie.



Die Mächtigen dieser alten Welt wollten Trends lenken, um sich selbst zu bereichern. Die aufgebauten Instrumente sind überzeugend und schließen eine natürliche Meinungsbildung inzwischen fast vollständig aus. Nun lenken sie mit diesem Meinungsmonopol die Trends in die eigene Verarmung! Wer im Sinne der Kybernetik die Steuergrößen verändert, der verändert seine Realität und das muss nicht zu seinem Besten sein.









3. Macht durch Geld-Einfluss

[Anfang]

Damit das Spiel mit dem Energie-Klau und den Konkurrenz-Systemen international geregelt und „zivilisiert“ ablaufen kann, hat man ein internationales Währungs-System geschaffen. Geld ist reine Energie und wer dies monopolisiert steuern kann und das Bewusstsein hat, es zu verstehen und zu überwachen, gewinnt. Das ging einige Jahre gut. Heute fängt es an zu klemmen, weil einige Schwellenländer mehr Produktivität als Geld hatten. Dafür war der Wirtschafts-Imperialismus ein probates Mittel um daraus Energie-Klau zu eigenem Gunsten zu betreiben.

Nun haben diese Schwellenländer mehr Dollar als die Erfinder des Wirtschaftsimperialismus und kaufen die Villen, Fabriken, Ölquellen und Vorgärten der Imperialismus-Erfinder weg. Um dagegen doch noch zu Gewinnen, kann man doch einfach das Gelddrucken intensivieren! Das funktioniert nur kurze Zeit, weil Geld immer wieder in die Produktivität zurück muss um werthaltig zu bleiben. Dies ist ein naturwissenschaftlich belegbares und begründetes Gesetzt, das auf der Grundlage der Energie-Kybernetik beruht. Dauerhafte entropische Geldpolitik führt zur Selbstenteignung.

Das Konzept der Schöpfung, dem sich auch der Mensch bei all seiner Göttlichkeit nicht entziehen kann verlangt die Einhaltung der energetischen Programm-Strukturen. Ein unumstößliches Grundgesetz heißt: Alle Energie-Arten müssen frei fließen - sonst verlieren sie ihre Substanz.

Diese Erkenntnis hat schon Zarathustra vor einigen tausend Jahren so definiert!

Das Geld ist eine Energie, geschaffen zur Beschleunigung der Evolution, wer es bremst, hortet, dominiert, missbraucht verliert am Ende alles, unabhängig mit wieviel er angefangen hat!

In der Geldwirtschaft sitzen die mächtigsten Beherrscher der Erde. Sie glauben es geht alles weiter wie bisher, weil sie viele Gründe haben Bewusstsein, primäres Wissen, Kybernetik und Energie-Gesetze zu missachten. Was man nicht liebt und sogar missachtet verdrängt man. Was man verdrängt in seinem Leben wird einen Menschen immer zu seinen Lebzeiten einholen und als gnadenlose existentielle Herausforderung stellen.

Keiner der Beteiligten Geld-Manipulatoren hat damit gerechnet, dass es Gründe geben könnte, dass dies nicht mehr so weiter geht wie bisher:

Es gibt zu wenig Produktivitäts-Oasen, weil dies Bewusstsein voraussetzt. Produktivität unterliegt materiellen Wachstumsprozessen, die nach einer langsamen Anlauf-Phase maximal geometrische Reihen erreichen können. Im Gegensatz dazu steht das Geldwachstum, das geometrische Wachstumsprozesse kurzfristig willkürlich übertreffen kann und bei geschickter Manipulation keine langsame Anlaufphase braucht. Geld-Leute beschäftigen sich in der Regel nicht mit natürlichen Wachstums-Prozessen. Man kann nicht schaffen, was man nicht begreifen kann! Somit können Millionäre ihren Geld-Überfluss nicht so gewinnbringend anlegen, wie sie es in manipulierten Umstrukturierungen des Geldmarktes gewohnt sind. Die größten Gewinn-Potentiale werden frei durch Zerstörung. Es ist gewinnbringender und schneller einen Walfisch zu töten als ein Weizenfeld anzulegen und wachsen zu lassen. Wo Entropie aus kurzsichtigem Unverständnis kultiviert wird, können synergetische Neu-Schöpfungen nicht entstehen.

Die Lösung:

Statt entropischer Systemkreisläufe müssen synergetische Organisationsformen gefunden werden.
Entropie-Prozesse müssen entschärft werden.

Die alten Finanz-Kreisläufe zerfallen. Die Finanz-Kreisläufe haben alle keine substantielle Wertschöpfung. Es ist eine bewusste Lüge zur Täuschung der dummen Verbraucher und uninformierten Anleger, dass sie „Produkte“ sind“! Diese Lüge zeigt, dass sich die Geld-Manipulatoren ihrer Schwäche bereits bewusst sind. Geld produziert kein Geld, es schichtet nur um, indem es Produktionsprozesse zunehmend durch Ausbeutung beherrscht und dadurch versklavt, mit dem Ziele der eigenen Wachstums-Beschleunigung. Das geht so lange gut bis die entropische Schwelle durch direkte Rückkoppelung die uninformierten Täter und Mitläufer enteignet. Die maximale Entropie-Schwelle ist erreicht, wenn Hedge-Fonds, die schon heute mit über 50% Umsatzanteil die Börsen beherrschen, nur noch Hedge-Fonds als Anlage- bzw. Übernahme-Ziel haben. Das wird wie in einer Kettenreaktion den Markt ergreifen. Das ist dann die Fusion der „Schwarzen Löcher“.

Die Lösung:

Um nicht in diese Falle der Selbstauflösungs-Prozesse zu geraten, müssen Erträge bilanziell unterschiedlich bewertet werden. Materielle Wachstums- und Produktions-Erlöse haben einen anderen Wert wie Zins-und Zinseszins-Erträge sowie entropische Übernahmegewinne aus Substanz-Verzehr und Auflösungsprozessen. Wer nur aus entropischer Gewinn-Maximierung besteht, rationalisiert sich selber weg, weil er substanzlos ist. (Aus diesem Grunde wurden überhaupt nur von Banken die Hedge-Fonds gegründet!)

Die drei grundlegenden Wertschöpfungs-Quellen versiegen gerade, weil sie eine gedankenlose und rücksichtslose Massen-Bewirtschaftung und Monopolisierung nicht vertragen. Die entropische Schwelle ist erreicht.

Die Abschöpfung der Meere (Bereits zu 90% am Ende durch Umweltverschmutzung und Überfischung) und der freien Lebensressourcen (Karibus, Walross, etc.) - Bereits am Ende durch Klimaveränderungen! Es gibt kein Zurück.

Die Ausbeutung der Landwirtschaft durch Monokulturen läßt die Erde zur Wüste degenerieren. Dies belegen wir in unserem Sachvortrag zum Eden-Project innerhalb des Biosystem3000. Es gibt keine Alternative.

Die Ausbeutung der Schürfrechte ist dann immer weniger gewinnbringend, wenn die Kaufkraft anhaltend sinkt, z.B. durch Überalterung der Bevölkerungs-Pyramide! Außerdem ist der Energie-Mangel sowieso eine Lüge, die in sich zusammenfällt, weil der Klima-Wandel die entropische CO2-Grenze erreicht hat.

Alle Prozesse, die Geld mit Geld erzeugen wollen, sind entropiefördernde, schwarzen Löcher. Überall dort wo Wertschöpfungen mit Hedge-Fonds organisiert werden, wird Verbraucher-Geld vernichtet, um Hedge-Fond-Geld zu multiplizieren. Dazu gehört auch die Immobilien-Blase, die weltweit boomt.

Im Bermuda-Dreieck zwischen Hedge-Fond, Banken-Absprachen und Derivate-Handel versickern weltweit die Volksvermögen. Dies ist kein Zufall, sondern es dient den Machtmonopolen zur Aufrechterhaltung des weltweiten entropischen Mangel-Systems.



Die Lösung:



Da es immer weniger Wachstum in materiellen Prozessen gibt, müssen die überschüssigen Gelder, die keine Anlageform finden entweder extrem hoch besteuert werden, oder eine Super-Inflation frisst sie weg, weil alle Systemkreisläufe den Energiegesetzen unterliegen. Eine kleine Alternative ist die Investition in der Landwirtschaft, wo die Geldvernichtung durch Bindung in materieller Substanz zur Selbstversorgung immer notwendig ist und sein wird. In der Monokultur liegt die energetisch bilanzierte Rendite bei 300 zu 1 ! In der Permakultur bei 100 zu 200! Monokultur ist deswegen mega-out. Es bleibt nur die Investition in ein Eden-Project!

In diesem Zusammenhang muss ein Irrtum aufgeklärt werden: Die Abschöpfung der Substanz des Volks-Vermögens ist kein grundlegender Wertschöpfungs-Prozess. Dies ist nur ein entropischer Umschichtungs-Prozess. In einer reinen Dienstleistungs-Gesellschaft sorgen keine Wertschöpfungs-Prozesse mehr für einen bilanziell feststellbaren Wertschöpfungs-Überschuss. Das Märchen vom ewig erwarteten „Aufschwung“ der Neuzeit hat sich damit als immer wieder künstlich gezüchtete Zeitungs-Ente enttarnt. Das Bruttosozialprodukt ist die Addition aller Umsätze in einer Volkswirtschaft. Wenn die Sozialleistungen erhöht werden steigt das BSP. Diese sind wie auch andere Werte Konjunktur-Neutral! Auch die Umsätze der Hedge-Fond im Derivate-Markt sind das Gegenteil von Indizien für Aufschwung. In Deutschland wird schätzungsweise 2007 ein Umsatzplus aus Derivate-Handel von 20 Milliarden das BSP verschönern. Wir können uns (wie wird das die Meinungslenker zufriedenstellen ) über ca. 5% BSP-Steigerung in 2007 freuen, wenn nicht woanders durch die Hedge-Fonds ein größeres Minus auftaucht?!

Wer sich mit diesen Grundlagen nicht auseinandersetzt, ist blind für Entwicklungen.
Der verliert zuerst schleichend sein Geld und dann auch seine Macht.



3.1. Unser Planet stirbt!
Was bedeutet dann Macht?

Jetzt amtlich: Erde wird immer heißer! Schlimmste Kohledioxid-Konzentration seit 650 000 Jahren. Immer häufiger Hitzewellen und Katastrophen-Wetter. Meeresspiegel steigt dramatisch! Kiel, Hamburg und Rostock in Gefahr! Und an allem ist nur dieser Mensch schuld!

Vertrocknete Grundstücke brauchen die überlebenden Reste der Menschheit nicht mehr.

Zum Schluss hat nur derjenige Macht, der für sich und seine Untertanen genug Nahrung in eigenem Land anbauen kann und dessen Felder nicht versalzen.



Geld ist Macht! - Irrtum: Geld ist Stress!

Die Macht des Geldes vernichtet sich in diesem Moment mit zunehmender Geschwindigkeit. Geld ist eine Grund-Energie der menschlichen Zivilisation. Man kann es nicht abschaffen ohne sich selbst nicht schwer zu schädigen. Die Diffamierung des Geldes ist eine Dummheit, die weite Bevölkerungs-Kreise erfass hat. Allerdings ist dies so gewollt, denn derjenige, der etwas hasst ist nicht bereit das gehasst zu analysieren. Hass macht blind und das ist eine gute Tarnung für die Geld-Lenker. Geld ist genausowenig schlecht wie das Werkzeug: Hammer! Einen Hammer kann man für bautechnische Zwecke nutzen oder um jemanden damit zu erschlagen. Wer würde behaupten ein Hammer ist schlecht?!

Ein kleiner Ausflug in die Geschichte des Geldes belegt, dass Geld sich selbst als Machtinstrument verselbstständigt hat und seine eigenen Lenker frisst.

Ursprünglich waren die Bankiers die Wirtschaftslenker in der entropischen Welt. Schnell erkannten sie ihre Macht als Kartell und gründeten die Federal-Reserve. Auf der ganzen Welt arbeiteten sie in gleicher Art und weise, völlig entropisch an ihrer eigenen Macht interessiert. Sie schufen öffentliche und nicht-öffentliche Geld-Kreisläufe. Wer die Macht hat, kann die Gesetze formen und Politiker kaufen. Wie das funktioniert, weiß jeder, der sich dafür interessiert. Das gehört heute zur Allgemeinbildung.

Die letzten 20 Jahre allerdings zeigten, dass Geld doch nicht allmächtig ist. Die Banken hatten durch Unwissenheit und Gier verschieden Wirtschafts-Kreisläufe mit flankierenden Maßnahmen und Kartell-Absprachen aus dem selbstregulierendem Markt genommen. Da man weder die Kybernetik noch die Energie-Gesetze kannte, war man der Meinung, dass dies keine Sünde wäre. Die Folge war, dass man insgeheim immer mehr Märkte beeinflussen musste um seine Machtposition zu schützen.

In allen Branchen hatten zwar die Banken die wirtschaftliche Macht bis zur Perfektion an sich gerissen, aber sie hatten nicht die schöpferische Macht. Sie beherrschten die Entropie aber nicht die Synergie! Dies hatte die Auswirkung, dass die Wirtschaft regional stagnierte, darum musste die weltweite Wirtschafts-Offensive eingeleitet werden, weil regional schon alles nennenswerte Vermögen der Bankenmacht unterstand. Im internationalen Machtkampf wurde dann die „gerechte“ Enteignung aller Schwellenländer betrieben. Die macht der Banken hörte aber dort auf, wo sie nicht in der Lage waren Synergien für neue Wachstums-Potentiale zu schaffen. Da sie von der entropischen Macht-Ausübung in einem Kartell-System ihre Macht bezogen konnten sie die Überschuldung von Wirtschafts- und Gesellschafts-Systemen nicht aufhalten. Um die eigene Macht zu erhalten wurden zuerst geheime Systeme geschaffen um Geld zu vermehren. Dies war zwar nach den eigenen traditionellen Regeln moralisch illegal, aber da man ja die juristischen Gesetze selber geschaffen und verändern konnte heiligte der Zweck die Mittel.

Eine überschuldete Bank muss pleite machen! Die Banken stellten als Künstler der Bilanzierung fest, dass sie (das betraf alle Banken weltweit) so hoch verschuldet waren, dass der Untergang eines einzigen Großkunden sie in den Abgrund reißen konnte. In einem solchen Fall wäre die bilanziell erlaubte Wertaushöhlung weit überschritten. Da die kritische Weltlage jeden Tag einen Superkonkurs möglich werden lassen konnte, hätte dies einen zweiten „Schwarzen Freitag“ hervorrufen können. Diese ungeplante Kettenreaktion musste man (zum Wohle aller und vor allem zum Wohle der Banken) abwenden.

Das gelang dadurch, indem man Hedge-Fonds schuf. Jede Bank übergab legal und legitim ihre leeren Schuld-Titel einem Vermögens-Verwalter.

Die Banken schufen sich Puffer, durch die ihre Überschuldung abgefedert wurde. So konnte man im Falle eines Vermögens-Verfalles aus dem „Schwarzen Loch“ von MINUS-GELD ein Plus machen. Das ist international und juristisch völlig legal! Der Hedge-Fond hatte somit die Möglichkeit mit dem, auf dem Papier ausgewiesenem unrentablen Schulden-Loch nach außen als Milliardär aufzutreten. Als reicher Vermögensbesitzer konnte so der Hedge-Fond an den Kapitalmarkt treten und ohne Aufdeckung seiner windigen Grundlagen weiteres Vermögen sammeln und mit diesem kumulativ wachsenden Schulden-Loch im gleichen Umfang neue Kredite aufnehmen. Damit konnte er dem „kranken“ Bankkunden (dessen leere Schuldtitel er hatte) unter die Arme greifen und der arme Kunde ist durch diesen Trick der wunderbaren Geldvermehrung immer zu retten. (Aus den leeren Schuldtiteln wurden substanzhaltige Schuld-Titel) Das Machtdreieck: Bank, Hedge-Fond, Konzern, konnte sich so gegen die gefährliche und unberechenbare selbstregulierenden Macht der internationalen Märkte schützen. Die Folge ist eine irreparable Verzerrung der Realität. Die vielbeschworene Marktwirtschaft ist in einem Gestrüpp von Selbstschutz-Interessen der Geld-Verwalter stecken geblieben. Schon nach kurzer Zeit kooptierten alle Banken dieses windige Erfolgmodell ! Nicht wer erfolgreich und innovativ wirtschaftet hat somit die Marktmacht, sondern der, der die geschicktesten internationalen Kartell-Absprachen für seine Geld-Tranfers trifft.



Fakten :

Seit einigen Monaten bröckelt die Fassade des Systems. Führende Manager werden reihenweise gerichtlich verfolgt. Erst traf es Firma Siemens weltweit.

12.02.2007 Handelsblatt Seite 16

BP-Chef Lord-Browne ist verantwortlich dafür, dass jahrelang keine Wartungsarbeiten in den Raffinerien der BP stattfanden.

15 Tote 170 Verletzte und geschätzte sieben Milliarden US$ Schaden und einen Aktien-Kurs-Verlust von 20%, dennoch wollte er einen Bonus von über 143,5 Millionen US$ sich selbst genehmigen, weil der, der über ihn die Aufsicht hat, wiederum ihm selbst untersteht, weil er selbst durch Kartell-Verbindungen die Hoheit über seinen eigenen Aufseher hat.

Zitat Handelsblatt vom 12.02.2007: „Die Anleger wenden sich an das Gericht, weil sie dem Aufsichtsrat von BP nicht trauen. So sitzt etwa Lord Browne im Aufsichtsrat von Goldman Sachs und entscheidet dort unter anderem über das Gehalt von Donald Sutherland. Dieser wiederum ist Aufsichtsratschef von BP und befindet über die Bezüge von Browne. Ähnliche Verstrickungen betreffen laut Klageschrift mindestens fünf andere BP-Aufsichtsräte. „Diese Herren sind keine unabhängigen Kontrolleure, sondern Mittäter", sagt Anwalt Lerach. „Sie haben bei der Aufsicht versagt und jetzt keinerlei Interesse, dass Browne in einem Prozess aussagt. Also stellen sie ihn mit Geld ruhig. Aber nicht mit ihrem Geld, sondern mit dem Geld der Aktionäre." „

Fakten :

12.02.2007 Handelsblatt Seite 9 Zitat:

„ Vorsicht Falle ein Investmentfonds...

Stellen Sie sich vor, Sie bekommen viermal in Folge einen Brief von einer obskuren Anlagegesellschaft mit einem Investment-Tipp, der sich jedesmal als richtig erweist. Wenn Sie jetzt in Versuchung kommen, diesen Beratern Ihr Geld anzuvertrauen, dann sitzen Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einem Anlagebetrüger auf, der sich mit Ihrem Geld aus dem Staub macht. Sie haben nämlich nur deshalb vier Briefe bekommen, weil Sie zufällig von ein paar tausend Empfängern des ersten Briefes einer derjenigen waren, bei denen die erste, die zweite, die dritte und die vierte Empfehlung aufgegangen sind.

Die Betrüger nutzen mit dieser Masche einen Denkfehler aus, der fast allen Investoren immer wieder unterläuft. Wenn ein paar Mal hinter­einander unsere Wetten am Finanzmarkt aufgegangen sind, denken wir: 10 Das kann doch nicht Zufall sein. „Erfolge rechnen wir eher eigenen Fähigkeiten als äußeren Einflüssen zu", erklärt der Mannheimer Ökonomieprofessor Martin Weber.

Weber ist ein Pionier der „Behavioural Finance", der verhaltenswissenschaftlich orientierten Finanzmarktforschung. Diese untersucht mit Rückgriff auf Erkenntnisse der Psychologie, warum Anleger immer wieder die gleichen Fehler machen und wie sich diese vermeiden lassen.“

Zitat Ende.

Weber ist allen Ernstes ein Fürsprecher der Aktien-Spekulation. Er behauptet, dass die Aktienkurse zufällig entstehen. Tatsache ist das Gegenteil. Und diese Tatsachen kennt jeder Banken-Hedge-Fond-Insider:

Kurse an der Börse entstehen schon lange nicht mehr „Zufällig“!



Fakten :

Wie Kurse gemacht werden zeigt der folgende Artikel aus dem Handelsblatt vom 07.02.2007 Seite 22, Zitat :

„ Wall-Street-Banken geraten unter Verdacht

US-Börsenaufsicht prüft, ob führende Investmenthäuser an Insidergeschäften beteiligt waren

NEW YORK. Die amerikanische Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) hat offenbar Ermittlungen gegen führende Investmentbanken an der Wall Street aufgenommen. Dabei geht es um den Verdacht, Bankmitarbeiter hätten kursrelevante Marktinformationen an bevorzugte Kunden wie Hedge-Fonds weitergereicht. Nach Darstellung der Nachrichtenagentur Bloomberg hat die SEC bei zehn Banken die Handelsprotokolle der letzten beiden September-Wochen abgefragt. Darunter soll sich auch die Deutsche Bank befinden.

Die Weitergabe von nichtöffentlichen Informationen kann Investoren einen wichtigen Zeitvorsprung vor anderen Anlegern verschaffen. Will zum Beispiel ein großer Vermögensverwalter ein Aktienpaket abstoßen, können andere Marktteilnehmer mit diesem Wissen Kursgewinne erzielen oder Verluste vermeiden. Dieses „Frontrunning" hat die Wall Street immer wieder beschäftigt. Allerdings ging es bislang darum, dass die Banken selbst die Informationen ihrer Kunden für den eigene Handelsvorteile nutzen würden.

Die Spekulationen über angebliche Insidergeschäfte haben insbesondere durch den jüngsten Boom bei Hedge-Fonds neue Nahrung erhalten. Die risikoverliebten Finanzakrobaten bestimmen an einzelnen Tagen mehr als die Hälfte des Handelsvolumens an den großen Weltbörsen. Außerdem gehören sie zu den besten Kunden der Investmentbanken. Die Wall Street Häuser wickeln nicht nur die Transaktionen ab, sondern finanzieren auch noch viele Geschäfte mit Krediten.

Insidergeschäfte sind strafbar, aber schwer nachzuweisen, zumal sie durch den Einsatz neuer Finanzprodukte wie Derivate verschleiert werden können. In der Vergangenheit haben insbesondere große Fondsgesellschaften wie T. Rowe Price den Verdacht geäußert, ihre Handelsinformationen würden unrechtmäßig an Dritte weitergegeben. „Es gibt zu viele Interessenkonflikte zwischen Hedge-Fonds und ihren Geschäftspartnern", sagte Andrew Brooks, Chef des Aktienhandels bei T. Rowe Price, der ,New York Times".

Zitat Ende.

Fakten :

Wie groß die macht der Kurs-Macher an der Börse ist, zeigt auch der folgende Artikel aus dem Handelsblatt vom 07.02.2007 Seite 22, Zitat:

„Hedge-Fonds im Fokus

...Das Thema Hedge-Fonds wird auf dem heute beginnenden Gipfel der sieben größten Industrienationen in Essen eine wichtige Rolle spielen. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat das Thema auf die Agenda gesetzt, weil die Berliner Regierung durch das milliardenschwere Geschäft der bisher kaum regulierten Fonds die Sicherheit des Weltfinanzsystems bedroht sieht. Nach dem rasanten Wachstum der vergangenen Jahre verwalten die weltweit etwa 9 000 Hedge-Fonds mittlerweile ein Vermögen von 1,4 Bill. Euro....“

Zitat Ende.

Wie groß Derivate-Blase ist, zeigt auch der folgende Artikel aus dem Handelsblatt vom 07.02.2007 Seite 22, Zitat:

„ Derivatemarkt schrumpft leicht

FRANKFURT. Der deutsche Derivatemarkt ist im Dezember 2006 leicht geschrumpft. Nach Schätzungen des Derivate Forums ging das ausstehende Volumen von Anlage­Zertifikaten und Hebelprodukten auf 109,6 Mrd. Büro zurück, nach 110,3 Mrd. Euro im Vormonat. ... ... Das Potenzial des Derivatemarktes ist noch nicht ausgeschöpft. Wir erwarten für das Jahr 2007 eine weitere Steigerung des Anlagevolumens auf über 130 Mrd. Euro", sagt Siegfried Piel, Vorstandsvorsitzender des Derivate-Forums,... „

Zitat Ende.

Schlussfolgerung aus den öffentlich bekannten Fakten der Geldmacht:

1.Wer mehr als 50 % eines Marktes beherrscht, bestimmt den Preis.

2.Wer Einfluss hat vermeidet jeden Verlust und auf jeden Fall rücksichtslos seinen eigenen Konkurs.

3.Wer verdeckt zu seinem Vorteil handeln kann und darf, tut es!

4.Entropische Kreisläufe sind stabil so lange sie Geld bringen.

5.Wer seine Verantwortung abgibt, kann nur Opfer werden.

6.Kontrolleure, die von den zu Kontrollierenden bezahlt werden, sind öfter als erlaubt blind.

Nach den kleinen Studium der Zusammenhänge steht fest, Wer glaubt mit Geld, Geld verdienen zu können, hat sich auf großen Stress und Verluste einzustellen. Der europäische und der internationale Geldmarkt ist schon lange kein freier, zufälliger oder sich selbst regulierender Markt mehr. Nicht das Geld oder seine Schöpfungs-Kraft gibt Macht, sondern die Absprache. Der Geldmarkt hat begonnen sich selbst an die Systemgrenzen zu wirtschaften weil das subventionieren der eigenen Schulden-Löcher die Entropie nicht aufhält sondern in einer geometrisch wirkenden Reihe der Geld-Mengen-Explosion verstärkt.

Wer gegen organisierte 1,4 Billionen Euro spekulieren will dürfte ein schlechtes Bild abgeben. Dennoch gibt es viele kleine Geld-Anleger die in das schwarze Loch der geplanten Geldvernichtung tappen.

Durch 50 Jahre gewollte Stagnation sind synergetische Prozesse abgebremst worden. Die Rechnung für diese Sünde präsentiert die Erde mit ihrer verstärkten Wüstenbildung.





4. Die Mangel-Lüge

[Anfang]

Ursprünglich hat es Zeiten gegeben, in denen der Mensch durch Ignoranz und Misswirtschaft Hunger und Mangel erleiden musste. Die Stärksten und Klügsten profilierten sich zu Regierenden. Dann erschlugen aus Wettbewerbs-Gründen die Stärksten und Rücksichtslosesten die Klügsten - und das versuchen sie bis heute. Und das führt zur Evolution, denn Stärke kann ohne Klugheit nicht überleben. Und Klugheit ist nichts ohne Bewusstsein.

Weisheit war bei diesem Spiel noch nicht gefragt. Deswegen wurde der Mangel kultiviert.

1770 gab es das erste Kartell der Neuzeit: Es gab in Russland die Salzbarone, jedoch das Salz selbst war in beliebigen Mengen abbaubar und somit wertlos. Da vereinbarten diese Kartell-Erfinder mit dem Zaren die Einführung der Salzsteuer und somit wurde Salz überwacht, besteuert, künstlich verknappt und kontrolliert wie Gold. So entstand das Kalikartell. Das Kalikartell entzog dem Salz die Mineralien und die Kultivierung des Mangels schuf Pharmakartelle. Die Kette ist bis heute ungebrochen: Ein Kartell lernte vom Vorgänger! Inzwischen gibt es für alles Kartelle. Sie sind die politischen Organisatoren und Lenker.

Trotz besserem Wissen und aus Mangel an Weisheit wird die Nahrung vorsätzlich immer ärmer an Spurenelementen. Zufall – NEIN, absichtlicher Mangel! Man glaubt Macht durch künstlichen Mangel aufrecht erhalten zu können.

Die Mangel-Lüge gepaart mit Gier und Geiz und auf der Gegenseite die ANGST sind die Ursachen für Dominanz und letztendlich für alle Kriege.

Damit bei diesem Spiel möglichst viele Dumme mitmachen, wurde die materielle Abhängigkeit geschaffen. Damit diese wirksam ist, muss es gleichzeitig Mangel geben. Also erzeugten bis heute in der alten Welt die rücksichtslosesten Klügsten den möglichst stärksten Mangel. Um das wissenschaftlich zu belegen wurden viele abhängige Volks-Verdummer bezahlt, die ständig daran arbeiten den Mangel durch aktuelle Ereignisse neu zu vermarkten. Perfektioniert wird dies mit informativer Umweltverschmutzung und Desinformation.

Die Realität der Energie-Gesetze hat die alte Welt heute eingeholt. Der selbsterschaffene Mangel ist bereit aus unserer Welt eine Wirtschafts-Wüste zu machen. Die landwirtschaftlichen Wüsten wachsen bereits explosionsartig. Es besteht ein innerer Zusammenhang. Dies belegen wir in unserem Sachvortrag zum Eden-Project. Es gibt keine andere Alternative als alle vorhandenen Kräfte und Kenntnisse auf die Vermeidung des Mangels zu konzentrieren. Dabei ist die größte Behinderung die Angst und DER INNERE MANGEL IN JEDEM EINZELNEN. Nur Angst verhindert das Umdenken.

Keiner der Beteiligten hat damit gerechnet, dass es Gründe geben könnte, dass dies in der alten Zivilisation nicht mehr so weiter geht wie bisher:

Da die Reichen und Mächtigen um sich herum in der Regel nur Ja-Sager dulden, sind sie selbst in der Mangel-Lüge gefangen. Je mehr sie haben, umso mehr Angst haben sie alles zu verlieren! Und das mit gutem Recht, weil negative Energie immer negative Folgen hat.

Dumm gelaufen! Wer Mangel züchtet, der schafft Dummheit! - Dummheit und Abhängigkeit verhindert Bewusstsein. Das schafft Armut.

Das Bewusstsein, das den Mangel schafft und aufrecht erhalten will, kann nicht den Mangel beseitigen !

Das sind auch die Grundlagen der Arbeitslosigkeit. Bemerkenswert ist dabei, dass die echten Ursachen, die inzwischen schon ziemlich vielen Bürgern offensichtlich sind, öffentlich und politisch nicht diskutiert werden.

Mangel aufrecht erhalten wollen, das ist unbezahlbar teuer!

Unser Planet stirbt! Jetzt zeigt die Erde dem Menschen, dass Mangel an Bewusstsein reale Wüsten bildet.



5. Informations-Lenkung

[Anfang]

Informationsflut ist kein Garant für Wissen! Ganz im Gegenteil: man kann wirklich echte Informationen übertönen und damit eine Zeit lang unwirksam werden lassen, indem man halbwahre Informationen in Konkurrenz stellt. Die verfälschten Ersatzinformationen sollen dann die „Volksmeinung“ lenken.

Diesen Prozess zu beobachten ist lustig und traurig zugleich, weil dieser Prozess der absichtlichen Volks-Verdummung immer auf die Initiatoren selbst zurückfällt.

Ganz besonders deutlich wurde diese Masche bei dem offiziellen Propaganda-Projekt der Perma-Kultur! Die Weltenlenker haben den ursprünglichen Begriff „PERMAKULTUR“ bewusst verfälscht indem sie einen alternativen Nobel-Preis einen abhängigen Professor verliehen haben. Dieser bekam deswegen diese Förderung, weil seine Begriffsdefinition vom ursprünglichen allumfassenden Begriff PERMAKULTUR abweicht. Somit wurde aus der Begriffsdefinition -...KULTUR eine arme Gartenbau-Theorie! Der Wissende sieht die Absicht!

Die genau gleichen Methoden wurden bei der Kommunikation über „freien Energie“ angewandt. Freie Energie ist seit 1880 öffentlich bekannt und bereits seit 1950 perfekt erforscht. Peinlich ist, dass die Abhängigkeit vom Öl strategisch teuer wird. Noch peinlicher ist, dass die dressierten und gelenkten Wissenschaftler nicht in der Lage sind auf Befehl den Mangel zu beseitigen. Bald wird diesen alten Dinosauriern jedes kleine Kind überlegen sein, das in der neuen Energie lebt !

Die genau gleichen Methoden wurden bei den Forschungen zur Wüstenbegrünung angewandt! Die Folge ist gnadenlose Versalzung der Erde, gerade dort wo Landwirtschaft intensiv betrieben wird!

Die genau gleichen Methoden werden im Gesundheits-System angewandt! Die Folge ist Wirtschafts-Infarkt und Polit-Gerangel!

Die genau gleichen Methoden werden in der Thematik „ALTERNATIVE ROHSTOFFE“ angewandt! Diese Bewegung ist zu einer reinen Alibi- Funktion verkommen. Das ist der Verlust einer Überlebens-Chance für die alte Zivilisation. Folge ist künstlich verstärkter Mangel!

Desinformation ist das probate Mittel des Konkurrenzkampfes. Aber diese Mittel wurde in selbstzerstörerischer Weise durch entropische Organisation unseres weltweiten Wirtschafts-Systems überzogen.

Die Medien sind Teil dieses Desinformations-Systems. Dafür gibt es unübersehbare und zahlreiche Beispiele.

Informations-Verwässerung , -Lenkung und -Verfälschung sind an der Tagesordnung.

Man kann diese Liste beliebig fortsetzen. Dieses Wissen aber ändert nichts am System der alten Welt, weil es nicht das Bewusstsein ändert.

Es gibt andere Wege, die aber für die meisten Menschen verschlossen sind, weil sie den gewohnten Mangel und ihr Leiden viel zu sehr lieben und kultivieren wollen. Das wird jetzt für die alte Zivilisation teuer! Zu teuer!





6. Wissenschafts-Lenkung

[Anfang]

Ein besonderes Mittel, Bewusstsein zu kanalisieren, ist im System von Schule und Wissenschaft entstanden. Dort wird jeder Ansatz gekonnt ausgetrocknet, der nicht von höchster Stelle genehmigt ist. Im vorauseilenden Gehorsam müssen alle Lehrenden mehr Bürokratie als Bildungsarbeit leisten. Das perfektionierte Procedere hat sich so verselbstständigt, dass die Rückkoppelungen für unsere Gesellschaft nicht einmal geahnt, geschweige denn diskutiert werden. Es entstehen konkurrierende Systeme die das öffentlich propagierte Etikett „ELITE“ zur Lachnummer werden lassen.

Durch dieses Übel der politischen Wissenschafts-Lenkung wurde in Deutschland die Wissenschaft der Kybernetik auf nahezu null zurückgefahren.

In USA und Grobritannien wurde dagegen weitergearbeitet. Dort entstanden Entwicklungen von denen Deutschland durch dumme Lenker abgehängt wurde. Es gibt in der BRD deswegen weder fähige Studenten noch entsprechend fähige und international anerkannte Wissenschaftler auf diesem Gebiet, die öffentlich bekannt wären.

Das gleich gilt für die Entwicklung der Energetik. Die Erfolge werden nicht im gesteuerten Deutschland gefeiert werden.

Angepasste Professoren sind den Politikern beliebter als Wissende!

Vielen Wissenschaftlern ist dies alles bereits bekannt, aber sie können sich nicht vom Tropf der gnadenlosen Subvention lösen. Diese Politik schafft Biospären-Reservate, weil die Wissenschaften zu dumm sind, den Prozess der Wüstenbildung im Frühstadium zu erkennen. Es gibt nur wenige, die dann die Lösung in der Auswanderung suchen. Die Wissenschafts-Lenkung läßt keine Freiheit für Entwicklung.

Daraus befreien können sich nur sehr, sehr wenige. Der Verlust dieser Köpfe ist für die alte Welt teuer!

Unser Planet stirbt! Jetzt zeigt die Erde dem Menschen, dass Mangel an Wissen die Versalzung durch Kunstdünger und Chemie irreversibel festhält.

Das Bewusstsein der Zusammenhänge fehlt!



7. Gesundheits-Lüge

[Anfang]

Gesundheitsysteme leben davon, dass die Menschen krank werden. Am besten leben davon diejenigen Mitbürger, die sie verwalten. Diejenigen die die Arbeit machen müssen, verdienen immer weniger und werden kaum geachtet. In der alten Zivilisation drückt sich dies mit reduziertem Geldfluss aus. Das ist das beste Beispiel für ein entropisches System. Geld fließt umso bereitwilliger umso weniger das ursprüngliche Ziel der allgemeinen Gesundheit erreicht wird.

Offensichtlich ist hier ein Krebsgeschwür entstanden, das nach Meinung aller Politiker, Unternehmer und Bürger viel zu teuer geworden ist!

Das sind die Folgen einer ausgereiften Lebens-Lüge: „Krankheit kommt als unglücklicher Zufall“. Das ist falsch!

- Und das ist teuer! Zu teuer! Man könnte glatt arm davon werden.

Gesundheit kann man nicht delegieren ! Jeder Mensch ist selbst verantwortlich für seine eigene Gesundheit und das fängt dort an, wo er in sich selbst verantwortlich ist für sein inneres Gleichgewicht und das ist abhängig von der Wahrnehmung seines äußeren Gleichgewichtes. Das ist abhängig von seinem Bewusstsein. Gesundheit ist deswegen ein Bewusstseins-Prozess.

Das gleiche gilt für Reichtum. Wer das nicht erkennt, bleibt arm und wird arm!

Besser reich und gesund als arm und krank! Irrtum die Reichen sterben an ihrer Ignoranz, weil sie für Bewusstsein nicht offen sind.

Die Ursache von beiden Erlebnis-Zuständen ist der Umgang mit der Lebens-Energie abhängig von einer ganzheitlichen Bewusstsein-Bildung.



8. Die Subventionslüge

[Anfang]

Die Politik gibt vor gute und nützliche Entwicklungen zu fördern.

Dafür werden jährlich Milliarden für Subventionen von Steuergeldern abgezweigt, die dann an Konzerne umverteilt werden. Dadurch tritt eine Wettbewerbeverzerrung auf die jede Evolution ausbremst. Die Monopolisierung wird beschleunigt, der Verbraucher betrogen, die Politik ist offensichtlich der Handlanger dieser Abschöpfer.

Wer dieses Unwesen analysiert und über einige Jahrzehnte die Wirkungen verfolgt, erkennt sehr deutlich, dass dies nur ein legalisiertes Betrugs-System ist, das zur Abschöpfung des Volsvermögens erdacht wurde. Eine positive Entwicklung findet trotz besserem Wissen nicht statt. Im Gegenteil; die Subventionen verursachen volkswirtschaftliche Schäden mit irreparablen Folgen, da diese Politik vorsätzlich fortgesetzt wird, weil man alle Verbraucher für dumm hält.

Diese Aussage ist beweisbar durch die realen Ergebnisse von realen Förderprogrammen:

Die Steigerung des Verbrauches nachwachsender Rohstoffe war ein öffentlich hochsubventioniertes Förderprogramm der EU und der BRD. Das Ergebnis in 20 Jahren sieht so aus: 3% Umsatzsteigerung bei gleichzeitiger Überteuerung der Rohstoff und Übereignung der Kleinbetriebe an die geförderten Großkonzerne! Fortschritt = 0!

Die Mittelstandsförderung ist seit 40 Jahren politisch erklärtes Ziel in der BRD. Das Ergebnis nach 40 Jahren hatte die fast totale Abschaffung des Mittelstandes zur Folge. Damit die Bevölkerung diese Tatsache nicht so einfach merkt, wurde eine politisch organisierte und gesetzlich verankerte Umwidmung des Begriffes „Mittelstand“ in den juristischen Verwaltungs-Kreisen organisiert, was der Bevölkerung nicht durch die Medien bekannt gegeben wurde. Vor diesem Termin bestand der Mittelstand nur aus Betrieben mit über 300 Beschäftigte. Was kleiner war, war als Unternehmen statistisch und juristisch, gesetzlich kein Mittelstand. Heute ist jede Ich-AG und jede Imbiss-Stube, jeder Freiberufler Mittelstand. Ergebnis: rein statistisch hat das Bundesamt für Statistik und Wahlen die annähernd gleiche Zahl von „Mittelstands-Betrieben“. Vor noch nicht ganz 30 Jahren hat der Mittelstand über 70% der Beschäftigten und den Arbeitsmarkt mit Lehrstellen versorgt! Was ist heute?

Die Förderung der Energie-Erzeugung hat seit 20 Jahren eine Verdoppelung des Energie-Preises für den Verbraucher erzeugt!

Diese Liste ist beliebig weiter fortzusetzen.

Ein ehemaliger Mitarbeiter der EU, mit dem wir befreundet sind, erklärte einmal, dass jede Förderung bei diesem existierenden System nach spätestens drei bis fünf Jahren die Vernichtung des geförderten Kleinunternehmen zur Folge hat. Das gilt auch für die Förderungen in Schwellenländern. Das System der alten Welt fördert nur existentielle Lügen. Das dies seit über 40 Jahres funktioniert, kann kein denkender Mensch dies für Zufall halten!

Da es keine Instanz gibt, die in diesem Netzwerk unabhängig ist, wird sich dieses vernetzte System von Medienlüge, Omerta, Wissenschafts-Manipulation, Gutachterunwesen und EU-Förderung nie kybernetisch analysieren lassen. Wir wissen heute, dass diese Struktur sehr teuer ist und unsere alte Zivilisation zerstört, weil die dadurch geschaffenen Ungleichgewichte die Vernichtung von Volksvermögen und evolutiven Energien zur Folge hat , die im Internationalen Wettbewerb irgendwann deutlich fehlen werden. Die Aussage „irgendwann“ erzeugt bei allen „Selbstbedienern“ sicher ein mitleidiges Grinsen mit dem Ergebnis der weiteren Selbstbedienung. Deswegen muss das vorhersehbare Ergebnis genauer in seiner kybernetischen Wirkung für den Beteiligten „Volksbetrüger“ definiert werden: Ungleichgewichte wirken durch plötzlich verlagerten Energiefluss, in diesem Fall heißt das, durch Arbeitslosigkeit für leitende Mitarbeiter wegen Wegfall und Fusionierung auf Führungs-Ebene, aus . Hier müssen wir sofort richtig stellen: Das Erfinden, Umlenken und Abzocken von Subventionen ist strafrechtlich kein Betrug. Es ist legitim und jeder sollte sich daran beteiligen, damit das alte System möglichst schnell gesundschrumpft oder kollabiert.

Unser Planet stirbt! Jetzt zeigt sich, dass Mangel an Wahrheit Mittel und Zeit in die falschen Ziele der Selbstbereicherung haben fließen lassen..



9. Die Antimonopol-Lüge

[Anfang]

In Deutschland gibt es ein Kartellamt, das uns vor negativen Auswüchsen der Monopolwirtschaft schützt!?

Seit über 50 Jahren weiß man aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnis, dass Monopole und Oligopole erhaltenswerte Wirtschafts-Strukturen zerstören und den Verbraucher schädigen. Die damals geschriebenen Texte könnte man geradesogut heute veröffentlichen. Es hat sich nichts geändert. Heute weiß man, dass die Monopole in der Politik ihre Mitarbeiter einsetzen um das Abzocke-System zu erhalten. Angeblich schützende Gesetzesvorlagen werden von Monopol-Mitarbeiters vorformuliert. Das Monopol passt sich den gesetzlichen Strukturen an und splittet die Unternehmen ohne in der Monopolwirkung zu zerfallen. Am besten ist dies bei den Stromkartellen in Deutschland und EU-weit deutlich geworden.

Lobbyismus, war vor 30 Jahren ein antidemokratisches Schimpfwort. Heute schreiben Studenten darüber in völliger Unwissenheit der wirklichen Schädigung, die weder im Radio noch im Fernsehen diskutiert werden, positiv gestimmte Diplomarbeiten. Damit sind die Monopole Dank unserer Schulen und Universitäten gesellschaftsfähig geworden. Herzlichen Glückwunsch!

Die Monopole sitzen als Mitarbeiter in der Regierung und arbeiten zu ihren Gunsten, während die Politiker schlafen! Hunderte von Monopolisten haben unser System der alten Welt unterlaufen, belegt die Bild-Zeitung durch ihre Berichterstattung vom 3.2.2007!

Wo liegt der Schaden? Monopole unterlaufen Wirtschaft- und Markt-Regeln die aus energetischen Zusammenhängen Existenzsicherung für die Menschheit bedeuten. Das Ergebnis ist „Worldwide-Playing“ d.h. Weltweite Monopole, EU-Landwirtschaftspolitik, EU-Wohnungspolitik, EU-Förderungspolitik, EU-Normen für alles was wächst und atmet, Explosion der Bürokratie und Gesetzes- und Subventions-Djungel, Übergang der politischen Macht an die Konzerne. Ist das schlimm? Nicht wirklich, die Macht lag schon immer beim Kaiser oder bei den dann folgenden Konzernen! Es ist gar nicht schlimm, weil es fast unbemerkt passiert, weil nur die Produktivität weltweit in den freien Fall der Selbstvernichtung gerät. Wird ALDI dadurch teurer? Nein - nicht sichtbar oder juristisch schuldhaft! Nur die Millardäre finden immer schlechter gute Geldanlagen die noch produktiv sind! Dies war auch das Fazit der Milliardäre, die im Jahre 2007 zum zweiten Male öffentlich in Davos, d.h. in der Schweiz tagten.

Der weltweite Verlust der Produktivität, das ist ein für Normalbürger ein ungreifbarer Begriff. Das berührt keinen!

Um das griffig zu machen ist leider nur für Bundesbürger ein gutes Beispiel vorführbar:

Der Lebens-Standart-Unterschied zwischen DDR und BRD bestand im wesentlichen für die Bevölkerung der DDR aus Mangel an verfügbarer Produktivität. Die DDR produzierte zwar 75 % der Artikel im Quelle- und IKEA-Katalog aber diese waren nur zu Dumping-Preisen für den Export bestimmt. Die Produktivität erreichte deswegen nicht den DDR-Bürger! Die Produktivität wurde durch korrupte Politiker der DDR und Konzernbosse des Westens dem arbeitenden DDR-Bürger entzogen.

Es gibt nur drei direkte primäre und somit wesentliche Produktivitäts-Ebenen: Schürfrechte, Landwirtschaft, Fischfang. Alles andere sind indirekte Wertschöpfungen, zu diesen indirekten gehören auch die Geldabschöpfung durch Geld-Geschäfte, Glückspiel und Drogen. Die Konzerne zerstören die primären Wertschöpfungen mit Konsequenz und das führt zur weltweiten Wüstenbildungen.
* Zuerst entsteht die Wirtschafts-Wüste.
* Dann folgt die echte Wüste!

Schon heute wachsen die Wüsten explosionsartig.

Mit der erdrückenden Ertragskraft haben die stärksten Monopolisten bisher Gegenmaßnahmen gegen die Wüstenbildung aufgehalten, indem sie ernsthafte Klimaschutzentwicklungen mit Propaganda und direkte Eingriffe in die Politik verhindern.

Zitat junge Welt vom 3./4.02.2007 – Titel-Seite „Profite im Treibhaus“:

Die wichtigsten der globalen Konzerne machen ihre Geschäfte mit der Klimazerstörung. ...“Am Donnerstag (1.2.2007) wurde bekannt, dass das britisch-niederländische Unternehmen Royal Dutch Shell im vergangenen Jahr einen Gewinn von 25,4 Milliarden US-Dollar eingefahren hat. Noch höher fiel der Profit bei der US-amerikanischen Konkurrenz aus: ExxonMobil fuhr sagenhafte 39,5 Milliarden US-Dollar ein. Anfang Januar war der Konzern in die Schlagzeilen geraten, weil bekannt wurde, dass er für 16 Millionen US-Dollar eine Kampagne gegen Klimaschutz finanziert hatte. „

Zitat junge Welt vom 3./4.02.2007 – Seite 6 „Warme Winter – Volle Kassen“:

Bekannt ist das Profitstreben der Automobil- und Erdölkonzerne, die nicht selten mit krimineller Energie vorgingen. Die 10 Folge: massive Luftverschmutzung.

Der Forscher und Autor Mark Zepezauer hat darüber bereits 2004 in seinem Buch »Take the Rieh Off Weifare« deutliche Worte geschrieben: »Das Ausmaß, mit dem Automobile unser Leben bestimmen, hat sich nicht zufällig entwickelt - zumindest partiell war es das Ergebnis einer kriminellen Verschwörung. In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts war für die meisten Stadtmenschen die elektrische Straßenbahn das hauptsächliche Fortbewegungsmittel. Die Konzernleitung von General Motors (GM) sah mit Sorge, dass sie vor diesem Hintergrund nicht genug Busse verkaufen könnte. GM gründete deshalb eine Reihe von Strohfirmen und ließ sie fortan die Straßenbahnunternehmen aufkaufen, die Schienen aus den Straßen reißen und durch Buslinien ersetzen, die bei GM eingekauft wurden. Danach verkauften sie diese neuen und reichlich CO2-ausstoßenden Busunternehmen an die Stadtverwaltungen, zumeist mit Verträgen, nach denen es ausdrücklich untersagt war, >Fahrzeuge einzusetzen, die mit etwas anderem als Benzin betrieben werden <. Manchmal wurde durch die Verträge auch festgelegt, dass die neuen Besitzer ihre ausgedienten Fahrzeuge nur durch GM-Busse ersetzen durften.

Die GM-Strategie wurde schon bald auch von Greyhound, Firestone Tire and Rubber, Standard Oil of California (besser bekannt als Chevron) und Mack Trucks übernommen. Im Jahr 1949, als diese Konzerne mehr als 100 Straßenbahnunternehmen in mehr als 40 Großstädten - u. a. New York, Los Angeles, Philadelphia, San Francisco, Oakland, Baltimore, St. Louis und Salt Lake City - zerstört hatten, wurden GM, Chevron und Firestone von US-Gerichten wegen krimineller Verschwörung zur Beschränkung des freien Handels verurteilt. Sie wurden mit Geldstrafen von 11 je 5 000 US-Dollar belegt, und die verantwortlichen Manager musste je 100 Dollar Strafe zahlen.«

Was heißt in diesem Zusammenhang »vor dem Gesetz sind alle gleich«? Es gibt heute schätzungsweise 520 Millionen Autos weltweit, davon 200 Millionen oder 38,5 Prozent allein in den USA. Die USA machen nur fünf Prozent der Weltbevölkerung aus, fahren aber gut 40 Prozent aller Automobile! Wenn wir also über die globale Erwärmung reden, dann müssen wir auch über die Ursachen und die Verursacher sprechen. In einigen Bereichen der US-Wirtschaft wurden aus dieser Entwicklung Riesenprofite geschlagen. Die Schadstoffe in unseren Lungen, die Erwärmung der Luft- und Wasserströme, die das arktische Eis schmelzen lassen und zum Ansteigen des Meeresspiegels führen, die von Menschen gemachten Klimaveränderungen, die immer stärkere und zerstörerische Hurrikans erzeugen, wurden in Milliarden und Abermilliarden US-Dollars transformiert, die sich im Laufe der Jahrzehnte bei den Konzernen aufgehäuft haben. Das ist das essentielle Gesetz des Kapitalismus.

Aber so muss es nicht sein und so hätte es sich auch nicht zwangsläufig entwickeln müssen. Aber nur wache und bewusste Menschen, die eine neue Welt erbauen wollen, können daran etwas ändern - müssen daran etwas ändern. Denn für mindestens eine halbe Milliarde Menschen besteht die konkrete Gefahr, dass ihre Lebensräume in den Küstenregionen früher oder später überflutet werden. Noch ist es nicht zu spät, diese ungeheuerliche Entwicklung umzukehren. Aber sie duldet keinen weiteren Aufschub.

Die Geschichten der USA-Unternehmen sind nur ein Beispiel das die weltweite Strategie der Großkonzerne schildert.





10. Die Lüge vom Urheberrechts-Schutz

[Anfang]

Wegnehmen, unerlaubt nutzen, räuberisch kopieren, verfälschen, alles Taten die arme hungernde Kreative erzeugen! Wer reich werden will, muss kreativ sein und eine Erfindung machen! Wer das glaubt, muss ziemlich blond und blind durch die Welt laufen. Die heutigen Patentrechte haben eine Klausel zur Enteignung gleich eingebaut. Auf bürokratischem Wege wird jedes Urheberrecht unterlaufen, weil dieses Recht weltweit zu einer Farce geworden ist. Konzerne verwalten die Urheberrechte zwischen Konzernen. Diese Wissenschaftslandschaft läßt keinen Raum für Wertschöpfungen unterhalb der Konzern-Ebene. Drei Beispiele: Wankel-Motor, Genetik und Stromerzeugung haben nur arme Erfinder hinterlassen. Die im Nachhinein heute geehrten und genannten „Erfinder“ waren nur Räuber, die zum Teil sogar aktiv daran gearbeitet haben, die eigentlichen Erfinder zu vernichten.

Wer reich bleiben will muss Erfinder Abschöpfen und die Veränderung der Produktion durch neue Erfindungen verhindern. Das ist die offizielle Devise.

Nach dieser Regel sind alle Instrumente der Erfindungs-Vernichtung ausgerichtet. Das Netz in dem sich alle Entwicklungen der letzten 40 Jahre verfangen haben ist engmaschig und sehr professionell gestrickt. Hierzu haben Politik, Konzerne, Lobbyisten, Medien und Wissenschaftler eng zusammen gearbeitet. Immer öfter fällt auf, dass die Politik falsche Gutachten mit Milliarden finanziert um die Öffentlichkeit zu betrügen.

In der EU saß ein Gutachter, der für die Energie-Industrie Gutachten fälschte. Er ist aufgeflogen! Es stand sogar in den Medien.

Die Verfilzung von Konzern-Interessen, Politik und Gesetzesvorlagen hat die ursprüngliche Gewaltenteilung des Grundgesetzes ausgehebelt. Die Unabhängigkeit von Forschung und Lehre, sowie die Trennung von Justiz und Wirtschaft ist seit langem beendet.

Orginalzitat: Bild-Zeitung 3.2.2007 - Berlin

„Hat unsere Regierung etwa nicht genug Staatsdiener? In den 14 Bundesministerien in Berlin und Bonn arbeiten derzeit rund 100 Mitarbeiter, die nicht vom Staat, sondern von Unternehmen oder Verbänden bezahlt werden und wie Beamte - z. B. Gesetze vorbereiten.

Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage hervor.-

Die Deutsche Bank hat u. a. Mitarbeiter im Bildungs-, Forschungs-, Finanz-, Innen- und Gesundheits-Ministerium untergebracht. Besonders begehrt bei den Lobbyisten ist das Bundeswirtschaftsministerium: - Dort arbeiten derzeit Angestellte von Daimler Chrysler, DeutscheTelekom, der Investment-Bank, Morgan Stanley, Bayer AG, IBM sowie Konzernen der Gas- und Strom-Wirtschaft, (bre)“



Es herrscht weltweit Lobbyismus!

Die USA-Buch-Regierung finanzierte mit Milliarden die die „ Lüge der nichtvorhandenen Klimaveränderung“. Inzwischen ist aus USA selbst der Kurs gewechselt worden und die Methoden sind aufgedeckt. Einige Volltrottel haben immer noch nicht begriffen was läuft und verbreiten weiterhin informative Umwelt-Verschmutzung, weil sie Primärinformationen nicht von Falschmeldungen unterscheiden können. Ihnen fehlt das Bewusstsein und die Eigenenergie selbst nach der Quelle von Wahrheiten zu suchen. Es werden Milliarden für die Erhaltung der Energielobby-Macht-Strukturen ausgegeben.

Das Internet fördert den Ideen-Klau und gleichzeitig fördert es die Verbreitung von Primär-Informationen.

Das Bewusstsein der Menschheit wächst und das Urheberrecht wird durch völlig neue Entwicklungen total an Wert verlieren. Dies erfolgt deswegen, weil es schon jetzt nicht wirklich von den Schöpfern, Juristen und Machern zum Schutze des schwachen Erfinders und Urhebers geschaffen und genutzt wird, sondern zur Enteignung missbraucht wird. Alle Beteiligten bereichern sich selbst. Die Verwalter verdienen mehr als die Urheber! Das ist das gleiche wie beim Gesundheits-System!

Mit akribischer Perfektion werden Erfindungen ausspioniert, durch Überwachung registriert und durch Subventionierung wissenschaftlich erfassbar registriert, um dann in einem geschickten Kesseltreiben vom Markt entfernt zu werden. Das Vorgehen hat System. Wer dennoch „Erfinder“ wird hat eine kurze Karriere. Wer dies noch nicht erlebt oder erkannt hat, wird dann öffentlich (ca. ein Jahr lang) in den Medien geehrter Erfinder. In den letzten dreißig Jahren hat kein Erfinder in der BRD dieses Kesseltreiben mit wirtschaftlicher Gesundheit überlebt.

Das ist sehr teuer für die BRD und deswegen wird die BRD bei dem heutigen Kurs in spätestens 5 Jahren nicht mehr länger Export-Land Nr.1 sein!

Der Mechanismus der Ausbeutung bricht zusammen. Dies ist das Ergebnis der Energie-Erhöhung und der Bewusstsein-Entwicklung auf der Erde, die jetzt erfolgt.



11. Die Lüge vom Umweltschutz

[Anfang]



Umweltschutz ist ein monopolisiertes Geschäft, sorgfältig abgeschottet, den Konzernen vorbehalten , die dafür ohne eigene Leistung Subventionen abgreifen können. In den Medien mit irreführenden Berichten gefeiert, wird dem Volk etwas verkauft was seit 1880 analysiert und in wissenschaftlichen Kreisen bekannt ist. Damals entstand der begriff der Permakultur. Eine Kultur (- Kein Gartenbau) die permanent alle notwendigen Waren und Güter selbstverantwortlich im produktiven Gleichgewicht hält und recycelt. Die Selbstverantwortlichkeit und das Bewusstsein stehen im Mittelpunkt.

Der heute politisch vertretene Umweltschutz ist nicht wirklich ernst gemeint. Er ist nur ein Feigenblatt. Aber aus einem Feigenblatt kann man im Falle einer abstürzenden Gesellschaft, die an Selbstvergiftung stirbt, keinen Rettungs-Fallschirm machen!

11.1. Windkraftwerke

Ganz besonders deutlich wird die Lüge vom Umweltschutz im exzessiv Bau der Windkraftwerke. Die wissenschaftliche Energie-Bilanz beweist, dass es keine stärkere Umweltsünden gibt als die Produktion und Aufstellung dieser Emissions-Bomben. Wer auf den freien Lande lebt erlebt die Infra-Schall Wirkung pur. Er kann beschreiben wie Vögel, Hasen und Kleintiere vernichtet und vertrieben werden. Wer dort investiert wird sein Geld verlieren. Die Spätfolgen sind für die Gesellschaft unbezahlbar teuer.

11.2. Bio-Diesel

Ebenso besonders deutlich wird die Lüge vom Umweltschutz in der Einführung vom Bio-Diesel. Jeder Regierende kann heute nachvollziehen, dass die Monokultur der Tod der alten Landwirtschaft ist. Wüstenbildung ist die Folge, selbst da wo es genügend Wasser gibt, weil die Versalzung unaufhaltbar ist. Die wertvolle Recource Wasser subventioniert damit Biodiesel! Der Chef der Firma Nestle, Herr Brabeck-Letmathe sprach in Davos gegen den Wahnsinn von Bio-Diesel. Info unter: "www.swissinfo.org/ger/schweiz/detail/Nestle_Chef_will_Markt_in_der_Klimafrage.html?siteSect=111&sid=7470320&cKey=1169987841000" Dies beweist: es gibt auch bewußte Konzern-Chefs!

Die Einführung vom Bio-Diesel ist ein Konzern-Geschäft für dumme Bürger und dumme Geldanleger. Alle beteiligten Verantwortlichen könnten wissenschaftlich belegt erkennen, dass dies unsere alte Zivilisation mit Riesenschritten ruiniert. Wenn sie unwissend sein sollten, dann offensichtlich aus selbstverantwortetem Verschulden, weil sie die Zusammenhänge gar nicht wirklich wissen wollen.

Diese Sünde ist nur die bewusste Fortsetzung der Energie-Zentralisation durch Monopole.

11.3. Wasserstoff

Deutlich wird die Lüge vom Umweltschutz auch im öffentlichen Zirkus um den Wasserstoff als Energie-Quelle. Bereits 1945 war die Wasserstoff-Energie-Anwendung perfekt entwickelt.. Die USA bekamen die Beispiele dieser Technologie lange nach Kriegsende von den führenden deutschen Wissenschaftlern geschenkt, weil diese technisch etwas besseres hatten! Die gefahrlose Speicherung hat ein Erfinder ungefähr 1960 perfekt patentiert und er wurde wirtschaftlich beseitigt. Wer dort investiert wird sein Geld verlieren.



Den Machern der Umweltschutz-Lüge ist egal, wie und wodurch sie die Welt zerstören.

Sie glauben, dass die Wirkungen ihrer Sünden erst nach ihrem Tode sichtbar eintreten. Das ist ein Irrtum. Höchstwahrscheinlich werden sie noch zu Lebzeiten, d.h. In den nächsten 10 Jahren die Folgen erleben.

Es gibt direkt nach dem Umweltgutachten freche und uninformierte Lobbyisten, die die Atomkraft und Bio-Diesel als Lösung anbieten. Es ist doch erstaunlich, dass diese „mental völlig Blinden“ noch nie etwas von der Energie-Bilanz des Umweltschutzes gehört haben !

Diese drei Umwelt-Sünden sind nur die bewusst Fortsetzung der Energie-Zentralisation durch Monopole mit Hilfe staatlicher Politiker und Lobbyisten. Eine Wiederholung der Salz-Kartelle von 1770!

Interessant ist, dass der Gründer von ESPRIT, d.h. ein Unternehmer eines Baumwolle-Imperiums sein eigenes Umweltschutz-Programm erfunden hat. Er regeneriert riesige Landflächen die er aufkauft mit eigenen hunderten von Millionen und mit Spenden-Geldern seiner „mental blinden“ und reichen Freunde, weil er den drohenden Untergang zu kennen glaubt. Er glaubt, dass er deswegen etwas Gutes tut und kämpft und kämpft und kämpft ohne zu erfahren , dass dieser Kampf gegen die Menschen, die er zu verdrängen sucht, unsinnig ist. Deswegen droht ihm auch zu Lebzeiten die Enteignung, weil er die Zusammenhänge nicht sehen kann oder will. Er hält die Welt für überbevölkert.

Eine Erde, die zu 75 % unbewohnbar ist, weil heute bereits die Wüsten und Steppen diese Ausdehnung haben, kann man kaum als überbevölkert ansehen. Es sei denn man glaubt blind an die irreparable Desertifikation.

Die eigene Lüge holt die Regierenden ein, denn auf den eigenen hunderten von Hektar ist er jeder regierende König! Der einfache Gedanke hat die Regierenden dieser alten Zivilisation noch nicht erreicht, dass die Erde keine Überbevölkerung hätte, wenn Menschen wie sie, sie nicht innerhalb weniger Jahrzehnte zur Wüste hätten werden lassen. Menschen wie die Regierenden der alten Welt halten die Strukturen durch ihre Geldmacht sogar weiterhin zur Wüstenbildung an indem sie entropische Kreisläufe verursachen und dulden, wenn nicht sogar fördern. Nicht die einfachen Menschen sind an der Entwicklung schuld, sondern die mächtige und selbstherrliche Unwissenheit. Wer nur Ja-Sager um sich herum sammelt und wer kein Bewusstsein sucht, wird letztendlich zur Lachnummer, mag er auch noch so reich sein! Dies ist ein gutes Beispiel, wie man ohne Primärinformationen, von den Mechanismen der eigenen Elite völlig desinformiert, sein Leben verkürzen und verschwenden kann. Vielleicht gibt den „Machern dieser Welt“ mal jemand einen Tipp, dass die Evolution der Erden auch etwas mit der Evolution des Menschen zu tun hat.

Menschenverachtender Schein-Naturschutz ist auch in der EU bereits politisch sanktioniert und mit gesetzesgeberischen und regionalpolitischen Regelungen eingeführt. Das Festschreiben der Desertifikation auf großen Landflächen, wie es heute praktiziert wird, ist nicht wirklich Naturschutz! Es sei denn diese Intelligenzbolzen wollen die Wüstenbildung in Europa schützen.

Im „politisch zivilisierten Europa“ grassiert eine besondere Form von Umweltschutz-Lüge :

Das Biosphären-Reservat ist das Feigenblatt der Politik und der Grabstein auf der von der Zivilisation erzeugten Landschafts-Leiche!

Unland ist das EU-Tarnwort für „grüne Wüste“. Die Schweiz weist bereits über 30% zerstörten Boden aus. Das ist Wüstenbildung- der Boden ist und bleibt zerstört und regeneriert sich in Jahrhunderten nicht mehr. Dieses Unland ist dennoch grün. Es ist grün, weil der in unserer Zivilisation fallende saure Regen, das Ab-Wasser unserer Städte und Industrie, das wir über die gigantischen Kühltürme unserer Kraftwerke in die Luft schicken den zerstörten Boden grün bedeckt mit Algen , Kümmergras, Flechten, Krüppel-Kiefern etc. Es ist nicht mehr bewirtschaftbar, Ertrag ist gleich null, Damit nicht auffällt welche Zerstörung die Zivilisation hier bereits flächendeckend erreicht hat, wird dieses Unland gerne zum „Reservat“ das Heißt zum „Naturschutzgebiet umgewidmet“. Der ungebildete normale Stadtmensch glaubt, dass dies edler Naturschutz ist! Er sieht nur, dass dort keiner hin darf und neue Kiefern angebaut wurden. Dann wird vor Ort viel über schützenswerte Pflanzen und Vögel geschwafelt und ein Heer von Hobby-Ornithologen und Kröten-Zählern, die nicht genau hinsehen können und die die Zusammenhänge nicht begreifen redet vom Naturschutz. Dieser Selbstbetrug ist EU-Politik! Damit verbunden ist Versteppung und Klimewandel und die Wissenschaftler geben ab 01.02.2007 weltweit offiziell zu, dass eine zusammenhängende Wüste von Italien bis Dänemark in den nächsten hundert Jahren entstehen wird. Der Kümmerbewuchs der „Biosphären-Reservate“ ist der offizielle Tod der fruchtlosen kultivierbaren Fläche und der öffentlich erklärte (aber glorifizierte) Anfang der Versteppung. Temperaturanstieg wird die Pflanzen verdorren lassen und dieses Gebiet mutiert zur gelben Wüste. Dies ist wissenschaftlich beweisen und alle Politiker können sich seit den Veröffentlichungen vom 01.02.2007, die in allen deutschen Medien gebracht wurden, nicht länger hinter vorgetäuschter Unwissenheit und Unglauben verstecken.

Viele Menschen wissen nicht, dass Reservate oft noch als Jagdgebiete missbraucht werden. Die dort scheinbar freie und menschenleere Natur hat nämlich unvermeidbar Tierbesatz, wie z.B. Rehe, Hasen, wilde Kaninchen, Wildschweine. Jäger fühlen sich ja als Naturschützer, wie sie in Ihrer Eigendarstellung werben. Deswegen wird aus Eigennutz der Jagd-Herren Unland zusätzlich glorifiziert und dort wird das Wild im Winter zusätzlich gefüttert. Die Wüste wird durch Überweidung in ihrem Ungleichgewicht dadurch noch stabilisiert und im Zerfall beschleunigt. Überbesatz und Jagd-Leidenschaft wird oft mit Tierliebe getarnt.

Es ist übrigens eine weit verbreitete Tatsache, dass viele Millionäre fast alles für den Schutz der Tiere geben aber den Menschen verachten, weil sie sich nicht selber lieben können und Autoaggressionen sie beuteln. Diese Grundlagen erzeugen Krebs.

Energie-Erhöhung und der Bewusstsein-Entwicklung auf der Erde, die jetzt erfolgt wird diesen Entwicklungen ein Ende bereiten, weil das Ende des Zentralismus sich ankündigt.

Unser Planet stirbt! Jetzt zeigt sich, dass die in der Bevölkerung bewusst konditionierte Unwissenheit die falschen Umweltschutz-Ziele etabliert haben





12. Die Lüge von der Gerechtigkeit

[Anfang]

Recht war ursprünglich der Versuch, die Störungen des Gleichgewichtes in einer Zivilisation aufrecht zu erhalten. Regierende waren von diesem Prozess immer ausgenommen, denn sie konnten das Recht beugen. Es gibt viele schöne Märchen wie „gerechte“ Regierende sich dem recht gebeugt haben weil sie weise Herrscher waren. Sie standen im öffentlichen Mittelpunkt. Recht war auch eine Frage der Ehre und des Bewusstsein. Das ist es immer noch! Aber die Mechanismen sind anonym und pervertiert, um die Interessen der Finanz- und Herrschafts-Strukturen aufrecht zu erhalten. Wer das Recht erzeugt kann es auch rechtzeitig verändern. Immer dann wenn er im Unrecht ist kann er seinem Unrecht das Recht anpassen zu noch größerem Unrecht.

Wir sind im Jahr 2007 und die jetzige Regierung der BRD hat mehr Gesetzesänderungen in der gleichen Amtszeit, wie alle Regierungen vorher erlassen.

In England gibt es 80 Richter.

In Deutschland über 3000! Diese krebsartige Wucherung ist Absicht aber auf Dauer unbezahlbar.

Das Recht und das Rechts-System in der BRD wurde losgelöst von der neutralen Würdigung der Zeugen und der Beweislage und von der Rechtsgeschichte der Rechtswissenschaft. Diese Veränderungen sind unwiderlegbar deutlich und durch die Rechts-Schutz-Versicherungen ist es zu „Roulett des kleinen Mannes“ verkommen.

Das heißt nicht, dass es keine ehrenhaften Richter mehr gibt!

Das heißt nur, dass Platz für unehrenhafte Richter und den willkürlichen Eingriff des Staates in das Rechts-System geschaffen wurde. Die Kommerzialisierung auf allen Ebenen hat auch hier den Platz erhalten der ihr gebührt, wenn alle anderen Werte käuflich geworden sind.

Energie-Erhöhung und Bewusstsein ist nur zu erreichen, wenn man die Gerechtigkeit in sich selber sucht indem man aufhört zu kämpfen. Es gibt nach wie vor eine göttliche Gerechtigkeit, die die „Entrückten“ für sich in Anspruch nehmen können.

Die Bewußtseins-Entwicklung auf der Erde, die jetzt erfolgt, wird den negativen Entwicklungen ein Ende bereiten, weil das Ende des Zentralismus sich ankündigt. Die Dominanten sterben schneller, weil sie sich in energetischem Verschleiß verfangen und ihre Lebenskraft schneller verlieren. Jeder kann frei wählen zu welchem Weg er sich entscheidet. Wer sein Bewusstsein nicht entwickelt stirbt einfach schneller.

Die Konzerne bestimmen ihre eigene Gerechtigkeit! Selbstbedienung pur ist angesagt. Orginalzitat: Bild-Zeitung 3.2.2007 - Berlin

„Hat unsere Regierung etwa nicht genug Staatsdiener? In den 14 Bundesministerien in Berlin und Bonn arbeiten derzeit rund 100 Mitarbeiter, die nicht vom Staat, sondern von Unternehmen oder Verbänden bezahlt werden und wie Beamte - z. B. Gesetze vorbereiten.

Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage hervor.-

Die Deutsche Bank hat u. a. Mitarbeiter im Bildungs-, Forschungs-, Finanz-, Innen- und Gesundheits-Ministerium untergebracht. Besonders begehrt bei den Lobbyisten ist das Bundeswirtschaftsministerium: - Dort arbeiten derzeit Angestellte von Daimler Chrysler, DeutscheTelekom, der Investment-Bank, Morgan Stanley, Bayer AG, IBM sowie Konzernen der Gas- und Strom-Wirtschaft, (bre)“







13. Die Lüge von der Gen-Forschung

[Anfang]

Energie-Erhöhung und der Bewußtseins-Entwicklung lassen erkennen, dass unsere Schöpfung energetische Programm-Strukturen hat, auf denen sie aufbaut und die sie wie ein komplexes Komputer-Programm am Leben erhält. Der platte Materialismus der heutigen öffentlichen Medizin-Forschung reicht nur für den Eingriff auf dem Niveau eines Autoschlossers. Abschneiden rausnehmen reinigen, anschweißen und annähen. Egal was dabei herauskommt...! Es bringt teuflisch gute Honorare, Subventionen, Umsatz und bei der entsprechenden Unterlagen-Fälschung eine jahrelange Subvention.

Ruppert Sheldrake hat bewiesen, dank seiner in Jahrzehnten erworbenen Insiderkenntnisse, dass die Mechanismen, die die Genetik zur Erklärung der Zellteilung als wissenschaftlich ansieht, einfach unhaltbarer Unsinn sind.

Die Gen-Technik ist nur ein Geschäft, das schon längst als eine Irrlehre verworfen wäre, wenn sie nicht so haushoch subventioniert werden würde - und vor allem, wenn es nicht interessante waffentechnische Ansätze geben würde. Außerdem verspricht die schulwissenschaftliche Genetik die Abschaffung der Zell-Alterung und das ewige Leben im materiellen Körper. Pech gehabt! Die Gentechnik hat nicht den kleinsten Ansatz dies zu versprechen.

Statt dessen hat sie die Wirkung von allen echten Scharlatanen, weil sie erntzumeinende Gefahren mit einem tödlichen Placebo-Glauben beantwortet.

Die Versalzung der Erde durch Monokultur, die Versteppung und der Wassermangel die durch unsinnige Klimastörung und künstliche Bewässerung entstehen , können nicht durch die Züchtung salz-fester Tomaten gestoppt werden. Die Hybris einiger weniger Menschen bindet die Mittel, die Regierungen dem Völkern durch Irreleitung vorenthalten, die sie benötigen um ihr Leben zu retten.

Krebs wird nur durch Bewusstsein und energetische Erkenntnisse heilbar! Sicher nicht durch die Genetik! Die Zusammenhänge sind längst erforscht, werden aber von der Schulwissenschaft geleugnet.

Unser Planet stirbt! Genetik wird Versalzung, Klimaveränderung und Wassermangel nicht stoppen!





Schlusswort

Informationen sind der Beginn der eigenen Entscheidung!

Jeder, der diese hier vermittelten Informationen ernst, nimmt kann etwas tun. Der Platz hier reicht nicht aus, um alle Informationen bekannt zu geben. Bitte leitet diese Informationen weiter, damit die Menschen ihre Energie nicht in unnützem Kampf verschwenden.

Entropische Prozesse werden weiterhin existieren. Sie sind notwendig um die synergetischen Prozesse zu fördern.

Gedanken bewegen die Welt und Wissen hat viele Übermittlungswege. Ehret die, die als selbstmörderisches Beispiel ihre Selbstvernichtung gewählt haben, sei es durch Krieg oder Krankheit, denn ihr Weg ist richtig um Erfahrungen zu sammeln und zu vermitteln. Ehret die, die sich einsetzen! Aber ehret vor allem die Menschen, die reinen Herzens sind und ehret die Kinder, die bereits mit einem anderen Bewusstsein heute auf die Erde kommen, denn sie werden die Erde verändern und eine neue Zivilisation schaffen.

Die Bewegung der Energie-Erhöhung auf der Erde hat bereits tausende von Menschen erfasst, die in Netzwerken in Verbindung stehen.

Es ist keine neue esotherische Bewegung. Es gibt keine Gurus und keine Dienenden - aber es gibt Wissende! Die hat es auf der Erde schon immer gegeben, aber neu ist die Tatsache, dass die Wissenden aktiv werden und praktisch für sich und ihre Familien etwas tun, was die Erde verändert.

Jeder darf davon partizipieren, wenn er bereit ist, die Polarität, den Mangel, das Leiden und den Kampf zu verabschieden.

Die Erkenntnisse der Energie-Forschung stehen jedem offen.




Dieser Text wurde von Michael Nowak am 2.2.2007 verfasst.

Für den Inhalt verantwortlich: felix737mino@gmx.de - Berlin







zurück zu:
[Wir]
[Startseite]