Bio-Photonen

Die bekannte moderne physikalische Grundlagen-Forschung hat folgende Erkenntnisse erarbeitet:
Licht besteht bekannterweise aus Strahlung und Corpuskeln.
Die Corpuskel (Teilchen) werden Photonen genannt.
Photonen haben, das wissen wir aus der Forschung von Prof. Popp, phänomenale Eigenschaften:

Sie sind als Speichermedium nutzbar. Ein Photon hat die unvorstellbare Speicherfähigkeit von etwa zehn menschlichen Gehirnen, es speichert 10 hoch 127, das ist eine 1 mit 127 Nullen, Byte.
Die moderne Bio-Photonen-Forschung weiß heute bereits ein bißchen mehr über Vorgänge in lebenden Zellen.
Bio-Photonen sind energetische Bausteine des Lebens. Sie sind Träger von Information und gleichzeitig hochwertige Speicher.
Die ursprünglich in der Resonanz-Wissenschaft entdeckte Kraft der Wasserstoff-Brücken beruht auf dieser intelligenten Speicherkraft.
(Dies wurde im I-Ging bereits vor über 5000 Jahren entdeckt und berechnet.)
Diese Speicherfähigkeit machen sich lebende Zellen zunutze.






[zurück]